Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Unabhängige fordern Konzept für Handel in der Innenstadt

Lübeck: Archiv - 04.12.2020, 17.07 Uhr: Die Bürgerschaftsfraktion Die Unabhängigen freut sich über die Korrektur der Konzernleitung zum Standort von Karstadt in Lübeck. Sie fordert ein Verbot von weiteren Verkaufsflächen mit zentrenrelevanten Waren außerhalb der Innenstadt.

Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Detlev Stolzenberg:

(")Lübeck ist mit einem blauen Auge davongekommen. Wir freuen uns gemeinsam mit den Beschäftigten und den Einzelhändlern der Innenstadt über diese Entscheidung.

Allerdings muss die Kommunalpolitik auch Konsequenzen ziehen. Die Unabhängigen haben bereits im September den Antrag in die Bürgerschaft eingebracht, keine weitere Zunahme von zentrenrelevanten Verkaufsflächen außerhalb der Innenstadt und der zentralen Versorgungsbereiche zuzulassen.

Die Verwaltung wird aufgefordert, ein Zukunftskonzept „innerstädtischer Handel“ auf den Weg zu bringen, das sich mit den zukünftigen Herausforderungen und der Bedeutung der Innenstadt als Herz und Impulsgeber einer Stadt intensiv auseinandersetzt und Lösungsansätze entwickelt. Wir erwarten von der Bürgerschaft im Januar, aktiv zu werden.(")

Detlev Stolzenberg fordert einen besseren Schutz des Handels in der Innenstadt.

Detlev Stolzenberg fordert einen besseren Schutz des Handels in der Innenstadt.


Text-Nummer: 142088   Autor: Unabhängige/red.   vom 04.12.2020 um 17.07 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.