Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Landes-Linke unterstützen Bootsbauer

Lübeck - Travemünde: Archiv - 08.12.2020, 16.25 Uhr: Die Linke Schleswig-Holstein fordert die Landesregierung auf Auszubildende, die Landesfachklassen in Schleswig-Holstein besuchen, bei den Unterkunftskosten zu unterstützen. In 14 von 16 Bundesländern ist dies schon der Fall.

„Wir unterstützen den Protest der Auszubildenden im Bootsbau auf dem Priwall in Lübeck. Hier ist die Lage besonders krass, da die Unterkunftskosten die Gehälter im ersten Lehrjahr komplett auffressen würden und Auszubildende deshalb in Autos oder Zelten übernachten müssen“, so Landessprecheirn Marianne Kolter.

In den Landesfachklassen in Schleswig-Holstein werden über 13.000 Auszubildende in Form des Blockunterrichtes in Internaten zentral unterrichtet.

"Darüber hinaus fordert die Partei DIE LINKE Schleswig-Holstein eine Mindestausbildungsvergütung in Höhe von 80 Prozent der durchschnittlichen Ausbildungsvergütungen im ersten Lehrjahr. Dies wären zurzeit 660 Euro brutto pro Monat. Auszubildende sollten nicht darauf angewiesen sein, dass sie finanziell noch von ihren Eltern unterstützt werden oder gar Kredite aufnehmen müssen", so Landessprecher Hanno Knierim abschließend.

Im September demonstrierten die Auszubildenden auf dem Priwall, weil sie zum Teil auf Campingplätzen schlafen müssen. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv

Im September demonstrierten die Auszubildenden auf dem Priwall, weil sie zum Teil auf Campingplätzen schlafen müssen. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv


Text-Nummer: 142157   Autor: Linke   vom 08.12.2020 um 16.25 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.