Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Ministerpräsident kündigt harten Lockdown an

Lübeck: Archiv - 09.12.2020, 14.52 Uhr: Am Dienstag äußerte sich Ministerpräsident Daniel Günther noch vorsichtig zu weiteren Corona-Maßnahmen, am Mittwoch wurde er im Landtag deutlich. Für die Weihnachtsferien kündigte er einen harten Lockdown an.

Der Ministerpräsident zeigt sich sichtlich empört über den "lockeren Umgang" mit den Maßnahmen auch im Einzelhandel. Glühwein "to go" werde es sehr schnell nicht mehr geben. "Nach zwei Glühwein kommt man doch wieder ins direkte Gespräch", so der Ministerpräsident. Insgesamt werde Alkohol in der Öffentlichkeit verboten.

Schleswig-Holstein steuere auf einen "harten Lockdown" zu. Hier werde man nicht warten, bis die Zahlen so katastrophal wie in anderen Ländern sind. Als Termin sind offenbar die Weihnachtsferien vorgesehen. Dann sind die Schulen ohnehin geschlossen.

So weiter machen wie bisher könne man nicht. "Die aktuellen Maßnahmen reichen nicht aus." Auf jeden Fall möchte der Ministerpräsident vermeiden, dass am 10. Januar der Teil-Lockdown immer weiter fortgesetzt werden muss. Das nehme vielen Betrieben die Perspektive.

Wie bereits am Dienstag angekündigt, wird das Landeskabinett am Donnerstag über die konkreten Maßnahmen beraten.

Der Ministerpräsident kündigte am Mittwoch einen Lockdown für Schleswig-Holstein an.

Der Ministerpräsident kündigte am Mittwoch einen Lockdown für Schleswig-Holstein an.


Text-Nummer: 142174   Autor: VG   vom 09.12.2020 um 14.52 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.