Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

AWO Drogenhilfe verteilt Weihnachtspäckchen

Lübeck: Archiv - 16.12.2020, 13.14 Uhr: Eigentlich sollte, dank einer Spende der Possehl-Stiftung, am Donnerstag ein Weihnachtsessen mit Eintrittsbeschränkungen im AWO Kontaktladen in der Wahmstraße 76 stattfinden. Doch nun hat der erneute Lock Down dazu geführt, dass es nicht stattfinden kann.

Die Mitarbeiter der DrogenHilfe reagierten schnell und packen eifrig Weihnachtstüten für Ihre Besucher*innen. Diese werden ab Donnerstag, 17. Dezember 2020, bis zum Jahresende im Kontaktladen, auf der Straße und mit dem Streetworkermobil an die Betroffenen verteilt.

Die Weihnachtswunschbaumaktion für Kinder drogenerkrankter Eltern, die bis zum 14. Dezember 2020 geplant war, konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Die Geschenke werden in den kommenden Tagen an die Eltern der Kinder verteilt und bringen so ein wenig Freude in diese besondere Zeit.

Die AWO DrogenHilfe ist auch im Lockdown weiterhin für Betroffene da mit den Kollegen auf der Straße und dem Streetworkermobil, dem Spritzentausch, sowie einer Gelegenheit zu duschen und Wäsche zu waschen in der Wahmstraße 76 montags bis freitags von 9.30 bis 14..30 Uhr und auch in der Beratungsstelle nach telefonischer Anfrage unter 0451/79988-0.

Die Weihnachtsfeier musste abgesagt werden, die Geschenke für Kinder drogenkranker Menschen werden jetzt verteilt.

Die Weihnachtsfeier musste abgesagt werden, die Geschenke für Kinder drogenkranker Menschen werden jetzt verteilt.


Text-Nummer: 142306   Autor: AWO   vom 16.12.2020 um 13.14 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.