Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Maskenpflicht erweitert - kein Tagestourismus mehr

Lübeck: Archiv - 16.12.2020, 16.49 Uhr: Die Hansestadt Lübeck erlässt aufgrund der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 vom 14. Dezember 2020 eine neue Allgemeinverfügung (AVG) zum räumlichen und zeitlichen Geltungsbereich der Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sowie zum Betretungs- und Aufenthaltsverbot für den Stadtteil Travemünde.

Die Allgemeinverfügung wurde am 16. Dezember 2020 veröffentlicht und ist ab Donnerstag, 17. Dezember 2020, gültig.

„Mit dieser Allgemeinverfügung weiten wir die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung in Travemünde in den Bereichen Trelleborgallee und Am Leuchtenfeld aus. Den Tagestourismus nach Travemünde müssen wir begrenzen, damit Abstandsregeln besser eingehalten werden können. Es ist in der Vergangenheit gerade an Wochenende und Feiertagen zu einer Überlastung des Ostseebades gekommen. Lübeckerinnen und Lübecker können selbstverständlich weiterhin sich frei in Travemünde und auf dem Priwall aufhalten“, so Bürgermeister Jan Lindenau.

Neben den Regelungen der Landesverordnung des Landes Schleswig-Holstein gelten für das Stadtgebiet der Hansestadt Lübeck zur Eindämmung der Corona-Pandemie damit folgende zusätzlichen Bestimmungen:

1. In den nachfolgend bezeichneten öffentlich zugänglichen Bereichen ist während der festgesetzten Wochentage und Zeitfenster für Fußgänger das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend:

Lübecker Innenstadt – Bereiche und Straßen

Montags bis sonnabends von 9 Uhr bis 19 Uhr:
Mühlenbrücke ab Mühlentorteller
Mühlenstraße
Sandstraße
Aegidienstraße zwischen Klingenberg und Königstraße
Klingenberg
Kohlmarkt
Königstraße
obere Wahmstraße (bis Königstraße)
Hüxstraße
Schrangen
obere Dr. Julius-Leber-Straße (bis Königstraße)
Fleischhauerstraße bis Ecke Schlumacher Straße
Große Burgstraße einschl. Burgtorbrücke
Breite Straße einschließlich Fußgängerzonenbereich mit Pfaffenstraße
Jacobikirchhof
Koberg
Markt
Markttwiete
Weiter Krambuden
Holstenstraße
Holstenbrücke
Holstentorplatz
Puppenbrücke
Lindenplatz
Mengstraße von Breite Straße bis Fünfhausen
Beckergrube zwischen Breite Straße und Straße Fünfhausen

Montags bis sonnabends von 6 Uhr bis 19 Uhr
Hauptbahnhof
Am Bahnhof (inklusive Bahnhofsvorplatz)
Zentraler Omnibusbahnhof (ZOB)
Gustav- Radbruch-Platz
Bahnhaltepunkte Lübeck-Flughafen, Hochschulstadtteil, St. Jürgen, Dänischburg, Kücknitz und Skandinavienkai

Lübeck-Travemünde/ Priwall – Bereiche und Straßen

Donnerstags bis sonntags von 9 Uhr bis 19 Uhr
Parkplatz Leuchtenfeld
Am Leuchtenfeld
Trelleborgallee
Travepromenade
Vorderreihe
Fährvorplatz (Auf dem Baggersand)
Fährvorplatz (Mecklenburger Landstraße/Priwall)
Priwallpromenade
Fährvorplatz (Am Dünenweg/Priwall)
Hafenbahnhof
Strandbahnhof einschließlich Bahnhofsvorplatz

2. Das Betreten und der Aufenthalt im Stadtteil Travemünde der Hansestadt Lübeck aus touristischem Anlass und zu Freizeitzwecken ist von Donnerstag bis Sonntag untersagt.

Ausgenommen sind Personen, die
a) in der Hansestadt Lübeck mit Haupt- oder Zweitwohnsitz gemeldet sind.
b) zulässigerweise Gäste in einer Beherbergungsstätte im Stadtteil Travemünde sind.
c) die Mieter eines Stellplatzes auf einem Campingplatz im Stadtteil Travemünde sind.
d) die Inhaber eines Liegeplatzes in einem Sportboothafen im Stadtteil Travemünde sind.

Ebenfalls ausgenommen:

- sind Begleitpersonen der unter a) bis d) genannten Personen, sofern sie Angehörige des eigenen Haushalts oder Personen aus dem engsten Familienkreis im Sinne § 2 Abs. 4 der Corona-BekämpfVO vom 14.12.2020 sind.
- ist die Teilnahme an Beerdigungen und Gottesdiensten sowie der Besuch von Angehörigen, die zum engsten Familienkreis im Sinne § 2 Abs. 4 (Corona-BekämpfVO) gehören.

Die Allgemeinverfügung gilt bis einschließlich 10. Januar 2021 und ersetzt die Allgemeinverfügung vom 11. Dezember 2020.

Ausführliche Informationen zur Corona-Pandemie in Lübeck sowie Informationen zu den geltenden Regeln und Maßnahmen sind telefonisch montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 8 bis 17 Uhr unter der Rufnummer 0451/122-2626 erhältlich oder können online abgerufen werden unter www.luebeck.de/coronavirus.

Bürgermeister Jan Lindenau hat die Maßnahmen gegen die Pandemie verschärft.

Bürgermeister Jan Lindenau hat die Maßnahmen gegen die Pandemie verschärft.


Text-Nummer: 142311   Autor: Presseamt Lübeck   vom 16.12.2020 um 16.49 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.