Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Flüchtlingshilfe: Dankesbrief statt Feier

Lübeck: Archiv - 17.12.2020, 16.55 Uhr: Eigentlich war am Internationalen Tag des Ehrenamtes wieder eine große Aktion geplant für die vielen Ehrenamtlichen, die sich für geflüchtete Menschen in Lübeck engagieren.

Seit vier Jahren organisieren die Stabsstelle Integration der Hansestadt Lübeck, die Lübecker Freiwilligenagentur ePunkt e.V. und die Interkulturelle Begegnungsstätte Haus der Kulturen (IKB), mit den Projekten Stärkung Ehrenamtlicher Strukturen und samo.fa plus, gemeinsam Veranstaltungen, um die Arbeit der Engagierten zu würdigen und zu feiern.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Veranstaltung in diesem Jahr ausfallen, weshalb die Organisatoren einen anderen Weg der Anerkennung gefunden haben. „Insgesamt haben wir rund 800 Karten an die ehrenamtlich Engagierten mit einem Dankesbrief des Senators verschickt“, so Anke Seeberger, Leiterin der Stabsstelle Integration. „Wenigstens auf diesem Weg wollten wir das Engagement anerkennen - Wir sehen, was Sie für Integration und Teilhabe in unserer Gesellschaft leisten!“

Die Stabsstelle Integration und ihre Mitstreiter, ePunkt e.V. und die IKB unterstützen die Ehrenamtlichen bei ihrer Arbeit, die unter Pandemiebedingungen nicht leichter geworden ist. Sie sind Ansprechpersonen für alle Fragen rund um das Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe. Mit unterschiedlichen Schwerpunkten werden die Akteure vernetzt, beraten, qualifiziert und finanziell unterstützt.

„Das Engagement unserer Lübecker Ehrenamtlichen ist ein wichtiger Motor in dem gesamtgesellschaftlichen Integrationsprozess. Darum hoffen wir, dass unsere Aktion und unsere Unterstützungsangebote Mutmacher für die Fortsetzung des großartigen ehrenamtlichen Engagements sind“, ergänzt Seeberger.

Statt der geplanten Feier gab es einen Dankesbrief aus dem Rathaus.

Statt der geplanten Feier gab es einen Dankesbrief aus dem Rathaus.


Text-Nummer: 142333   Autor: Presseamt Lübeck   vom 17.12.2020 um 16.55 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.