Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Corona: Keine klaren Zahlen aus Lübeck

Lübeck: Archiv - 17.12.2020, 20.21 Uhr: Die COVID-19 Lage in Lübeck wird unübersichtlich. Das Gesundheitsamt meldete am Donnerstag 91 neue bestätigte Fälle. Die Landesmeldestelle geht von deutlich niedrigeren Werten aus. Sie registrierte für Donnerstag 26 bestätigte Infektionen.

Das Land geht für Lübeck von einer 7-Tage-Inzidenz von 164,9 aus. Dort sind für die vergangenen Tage allerdings 53 Fälle weniger aufgeführt als beim Gesundheitsamt Lübeck. Mit den Angaben aus Lübeck dürfte die Zahl der Infektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche bei rund 190 liegen.

Der Inzidenz-Wert ist entscheidend für neue Maßnahmen. Ab einem Wert von über 200 haben Bund und Länder härtere Maßnahmen gegen die Pandemie vereinbart. Schleswig-Holstein hat diese Regel aber nicht in seinen Landeserlass übernommen. Vergangene Woche hatte offenbar noch niemand mit der schnellen Entwicklung gerechnet.

Einen Hotspot gibt es in Lübeck nicht, berichtet die Stadtverwaltung. Die Verbreitung sei "diffus" und über das ganze Stadtgebiet verteilt.

Die Pandemie verbreitet sich weiter. Wie veröffentlichten Zahlen von Stadt und Land weichen aber erheblich voneinander ab.

Die Pandemie verbreitet sich weiter. Wie veröffentlichten Zahlen von Stadt und Land weichen aber erheblich voneinander ab.


Text-Nummer: 142337   Autor: red.   vom 17.12.2020 um 20.21 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.