Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Weihnachtsfeier für Obdachlose muss ausfallen

Lübeck: Archiv - 21.12.2020, 20.30 Uhr: Schweren Herzens hat sich die Herzenswärme Kooperation aus St. Marien, Lübecker Obdachlosenhilfe, Foodsharing und der Partei Die Linke entschlossen, die geplante Weihnachtsfeier am 25. Dezember auf dem Markt abzusagen. Die vielen Spenden, die im Rathaus eingegangen sind, werden aber zu Weihnachten verteilt.

„Wir haben lange mit uns gerungen, weil wir wissen wie wichtig nicht nur Essen und Geschenke für die Obdachlosen Menschen ist, sondern auch Weihnachten und Feierlichkeit zusammen zu verbringen. Angesicht der Corona Situation, sehen wir leider keine Möglichkeit, die Gäste und Helfenden garantiert vor einer Infektion zu schützen“, erklärt die Herzenswärme Kooperation.

Essen und Geschenke wird es aber natürlich trotzdem geben, Jan Rühmling der Vorsitzende der Lübecker Obdachlosenhilfe wird am 25. Dezember die Essen an die Menschen in den Unterkünfte und auf der Straße verteilen. "Ich werde selbst die Essenportionen an die Menschen verteilen, keiner soll an Weihnachten hungern!", sagt Jan Rühmling.

Nach dem Spendenaufruf haben unzählige Lübecker Geschenkpakete und Stricksachen gespendet. Das Rathaus hatte sich kurzweilig in eine Weihnachtswerkstatt verwandelt. Die Geschenke werden von Katjana Zunft, Fraktionsvorsitzende der Linken Lübeck, und den Pastoren der Marienkirche an Unterkünfte und soziale Einrichtungen verteilt. "Jedes dieser liebevoll gepackten Geschenke wird an Bedürftige in Obdachlosenunterkünften, auf der Straße und Frauenhäuser verteilt", verspricht Katjana Zunft.

„Großer Dank gilt den Lübeckern, die dem Aufruf der Herzenswärme Kooperation gefolgt sind und eine unglaubliche Menge an Geschenken gespendet haben. Ich bin sehr froh, zu wissen, dass unsere Stadt in Notzeiten so gut zusammenhält und auch die Schwächsten nicht alleine lässt. Es wäre mir eine Ehre gewesen, die Obdachlosen am 25. Dezember begrüßen zu dürfen und damit deutlich zu machen, dass sich die Stadt für jeden Einzelnen verantwortlich fühlt und nicht nachlassen wird, die Hilfsangebote Auszubauen“, erklärt Klaus Puschaddel, der Stadtpräsident von Lübeck. Er hatte die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen und hätte ebenso gerne bei der Feier mit geholfen. „Aber aufgeschoben, ist ja nicht aufgehoben!“ betont Klaus Puschaddel.

Die Herzenswärme Kooperation bedankt sich von Herzen bei allen Spenderinnen und Spendern und ist sehr glücklich über die hohe Solidarität, die es in Lübeck und sogar aus dem Umland gab.

Im Rathaus sind zahlreiche Geschenke für Obdachlose eingegangen. Sie werden an den Weihnachtstagen verteilt. Foto: Kooperation

Im Rathaus sind zahlreiche Geschenke für Obdachlose eingegangen. Sie werden an den Weihnachtstagen verteilt. Foto: Kooperation


Text-Nummer: 142400   Autor: Kooperation   vom 21.12.2020 um 20.30 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.