Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Die ersten Impfungen gegen das Coronavirus

Lübeck: Archiv - 27.12.2020, 11.16 Uhr: Großes Medieninteresse am Sonntagmorgen in Lübeck: Bei den Johannitern fuhren die ersten drei Impfbusse vom Gelände. Sie steuern die Alten- und Pflegeheime an, die in den vergangenen Tagen mit ihren Bewohnern eine Impfung besprochen haben. Am ersten Tag wird es in der Region Lübeck rund 150 bis 200 Impfungen geben.

Bild ergänzt Text

Ministerpräsident Daniel Günther und Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg haben in Lübeck den Start der Impfungen gegen das Coronavirus in Schleswig-Holstein begleitet. Dabei bedankten sie sich bei den beteiligten Organisationen und den mobilen Teams, die seit heute in Pflegeeinrichtungen impfen. Auch in den ersten Kliniken im Land wird jetzt geimpft. Die Bereitschaft ist hoch. In den Pflegeheimen haben 70 bis 90 Prozent der Bewohner einer Impfung zugestimmt. Dabei gibt es oft Probleme: So haben einige Bewohner einen gesetzlichen Vertreter, der ebenfalls schriftlich zustimmen muss. Vielen Pflegeeinrichtungen ist es aber über die Feiertage gelungen, die Impfungen vorzubereiten.

Ministerpräsident Daniel Günther: Wer sich impfen lasse, "schützt seine Gesundheit und die Gesundheit anderer und hilft Leben zu retten." Die Impfung sei auch das Instrument, um die noch geltenden Kontaktbeschränkungen mittelfristig zu lockern. Zunächst müsse jedoch ein Großteil der Bevölkerung eine Immunität gegen das Virus entwickelt haben. Ministerpräsident Günther und Minister Garg betonten gemeinsam, dass auch sie sich impfen lassen werden. "Und zwar dann, wenn wir nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission an der Reihe sind."

Bild ergänzt Text

Am Sonnabend, 26. Dezember, waren die ersten rund 10.000 Impfdosen des Mainzer Unternehmens BionTech und seines US-amerikanischen Partnerunternehmens in Schleswig-Holstein angekommen. Weitere Lieferungen sind für den 28. Dezember (rund 14.000 Impfdosen) sowie für den 30. Dezember (rund 24.000 Impfdosen) angekündigt. Voraussichtlich ab dem 4. Januar starten die Impfzentren mit dem Impfen von Impfberechtigten der Gruppe 1 nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission. Hierfür können sich Impfberechtigte ab Dienstag, 29. Dezember, unter der Rufnummer 116117 oder online unter www.impfen-sh.de einen Termin buchen.

Das Medieninteresse an dem Impfstart in Lübeck war groß. Fotos: JW

Das Medieninteresse an dem Impfstart in Lübeck war groß. Fotos: JW


Text-Nummer: 142461   Autor: Stk./VG   vom 27.12.2020 um 11.16 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.