Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Pariner Höhenweg wird zu Silvester gesperrt

Stockelsdorf: Vom Pariner Berg aus hat man einen schönen Blick auf Lübeck. Deshalb wird es dort zu Silvester häufig voll, um die Höhenfeuerwerke über Lübeck zu bewundern. Um eine größere Ansammlung von Menschen zu vermeiden, sperrt die Gemeinde Stockelsdorf den Höhenweg zwischen Klein und Groß Parin.

Die Gemeinde Stockelsdorf appelliert an die Stockelsdorf Bürgerinnen und Bürger, zum Jahreswechsel 2020/ 2021 auf das Zünden von Feuerwerk zu verzichten und sich konsequent an die Vorschriften der Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Schleswig-Holstein zu halten.

Als zusätzliche Präventionsmaßnahme wird in Abstimmung mit der Polizei und der Stadt Bad Schwartau der Höhenweg zwischen Klein Parin und Groß Parin in der Zeit vom 31. Dezember 2020, 12 Uhr, bis 1. Januar 2021, 10 Uhr, für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. In den vergangenen Jahren ist es dort, insbesondere zum Jahreswechsel, immer wieder zu größeren Ansammlungen von Kraftfahrzeugen und Besuchern gekommen.

„Ich wende mich mit der dringenden Bitte an alle Stockelsdorfer Bürgerinnen und Bürger, das Zünden von Feuerwerk anlässlich des kommenden Jahreswechsels zum Wohle der Gemeinschaft zu unterlassen“, so Bürgermeisterin Julia Samtleben. „Ich appelliere an Sie, verzichten Sie in diesem Jahr bitte darauf. Es muss unbedingt vermieden werden, dass die Krankenhäuser in Zeiten von Corona noch zusätzlich mit Patienten belastet werden, die Verletzungen im Umgang mit Pyrotechnik erlitten haben.“

Darüber hinaus weist die Gemeinde Stockelsdorf darauf hin, dass nach der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung auch an Silvester größere Gruppenbildungen und Ansammlungen untersagt sind. Grundsätzlich ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Ansammlungen und Zusammenkünfte im öffentlichen Raum und privaten Raum zu privaten Zwecken sind nur mit Personen des eigenen Haushaltes unabhängig von der Personenzahl oder mit bis zu fünf Personen, die dem eigenen oder einem weiteren Haushalt angehören, zulässig. Im öffentlichen Raum ist der Ausschank und der Verzehr von alkoholhaltigen Getränken untersagt.

„Ich bitte um Verständnis für die Maßnahmen und danke für Ihre Unterstützung. Gleichzeitig wünsche ich allen Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Stockelsdorf einen ruhigen und gesunden Jahreswechsel“, so Bürgermeisterin Julia Samtleben abschließend.

Damit der Ansturm auf den Pariner Berg zu Silvester nicht zu groß wird, wird die Straße gesperrt. Foto: JW/Archiv

Damit der Ansturm auf den Pariner Berg zu Silvester nicht zu groß wird, wird die Straße gesperrt. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 142468   Autor: Gem. Stockelsdorf/red.   vom 28.12.2020 um 09.13 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.