Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Vandalismus an zehn Autos: Zeugen gesucht

Lübeck - Innenstadt: In der Nacht vom 25. auf den 26. Dezember wurden in der Lübecker Innenstadt insgesamt zehn Autos beschädigt. In den Straßen Fischergrube, Engelswisch und Ellerbrook haben bisher unbekannte Täter die Fahrzeugembleme von zehn Fahrzeugen gewaltsam entfernt und entwendet.

Die Logos verschiedener Fahrzeughersteller wurden offensichtlich mit einem spitzen Gegenstand aus der jeweiligen Motorhaube oder Heckklappe herausgehebelt, wodurch es auch zu Lackbeschädigungen kam. Die dabei entstandene Schadenshöhe wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Laut ersten Zeugenaussagen haben sich am 26. Dezember gegen 1.55 Uhr drei männliche Personen in der Straße Engelswisch zwischen den dort geparkten Fahrzeugen aufgehalten. Sie sollen etwa 20 Jahre alt oder jünger gewesen sein. Eine genaue Personenbeschreibung konnte nicht abgegeben werden. Möglicherweise kommen diese Personen als Tatverdächtige in Frage.

Das 1. Polizeirevier Lübeck hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die in der Nacht vom 25. auf den 26. Dezember im Bereich der genannten Straßen Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen geben können. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 0451-131-0 oder per E-Mail an die Adresse Luebeck.PRev01@polizei.landsh.de entgegen genommen.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 142474   Autor: PD Lübeck   vom 28.12.2020 um 13.01 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.