Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Handball: VfL will erfolgreichen Jahresabschluss

Lübeck: Archiv - 29.12.2020, 12.01 Uhr: Zwei Tage vor dem Jahreswechsel ist der VfL Lübeck-Schwartau noch einmal auswärts gefordert. Am 16. Spieltag reisen die Lübecker zum TV Großwallstadt.

Die kurzfristige Absage des Weihnachtsspiels gegen den TV Hüttenberg war für VfL-Trainer Piotr Przybecki ärgerlich. „Wir haben uns gut auf das Spiel vorbereitet und haben uns auf die Partie gefreut. Das war dann schon unglücklich für uns, aber damit müssen wir leben“, so Przybecki. Viel Zeit zum Ärgern bleibt Przybecki und seiner Mannschaft ohnehin nicht, denn schon am Mittwoch steht die nächste schwere Auswärtsaufgabe an - zum Jahresabschluss reist der VfL nach Großwallstadt. „Wir wollen uns da für eine gute Hinrunde belohnen und vor allem zeigen, dass wir auch auswärts erfolgreich sein können“, so Przybecki.

In fremden Hallen gelang den Lübeckern bisher erst ein Sieg, viermal musste das Przybecki-Team die Heimreise ohne Punkte antreten. Doch während der VfL fast seine gesamten Punkte in der Hansehalle holte, gelang dem TV Großwallstadt in dieser Spielzeit noch kein Heimsieg. „Sie haben aber gegen den TuS N-Lübbecke unentschieden gespielt“, weiß Przybecki. „Wir werden uns von dieser Statistik nicht blenden lassen, aber natürlich fahren wir dorthin, um die Punkte mit nach Lübeck zu nehmen.“

Den TVG schätzt der VfL-Coach als „stärksten Aufsteiger“ der 2. Liga ein. „Wir haben uns wieder gut vorbereitet, kennen Stärken und Schwächen des TVG, aber in erster Linie wollen wir auf uns gucken. Wenn wir eine konzentrierte Leistung abrufen, haben wir gute Chancen auf den Sieg.“ Personell kann Przybecki fast wieder aus den Vollen schöpfen. Thees Glabisch meldete sich zu Weihnachten im Mannschaftstraining zurück, Jan Schult konnte schon in Dormagen wieder mitwirken. Lediglich Fynn Ranke befindet sich nach seiner Meniskus- OP noch im Aufbautraining.

Die 600 Kilometer lange Reise ins unterfränkische Großwallstadt tritt der VfL-Tross bereits am Dienstag an, Anwurf in der Untermainhalle ist am Mittwoch um 19.30 Uhr. Das Spiel kann wie immer auf vfl-tv.com im Livestream verfolgt werden.

Das Spiel der Lübecker wird wieder live gestreamt.

Das Spiel der Lübecker wird wieder live gestreamt.


Text-Nummer: 142486   Autor: VfL   vom 29.12.2020 um 12.01 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.