Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Totschlag an der Adolfstraße: Verdächtiger in Haft

Lübeck: Archiv - 01.01.2021, 11.48 Uhr: Das Amtsgericht Lübeck hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft am frühen Silvesterabend Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Verdachts des Totschlags und des Haftgrundes der Fluchtgefahr gegen den 57-jährigen Tatverdächtigen erlassen.

Der Lübecker macht von seinem Schweigerecht Gebrauch. Ihm ist ein Pflichtverteidiger beigeordnet worden. Er ist noch am 31. Dezember der Justizvollzugsanstalt Lübeck zugeführt worden.

Dem Mann wird vorgeworfen, einen mutmaßlichen Einbrecher niedergeschossen zu haben (wir berichteten).

Nach dem Tötungsdelikt kam der Tatverdächtige in U-Haft. Foto: STE

Nach dem Tötungsdelikt kam der Tatverdächtige in U-Haft. Foto: STE


Text-Nummer: 142516   Autor: PD Lübeck/red.   vom 01.01.2021 um 11.48 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.