Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Mann urinierte im Geschäft auf 25 Kopfkissen

Lübeck: Am Mittwoch muss sich ein 43-jähriger Lübecker vor der VII. Großen Strafkammer des Landgerichtes Lübeck verantworten. Ihm werden Diebstahl, Raub, Beleidigung, Bedrohung und das Urinieren auf 25 Kopfkissen vorgeworfen.

Dem 43 Jahre alten Lübecker werden unter anderem Diebstahl mit Waffen in zwei Fällen, Sachbeschädigung, Beleidigung, schwerer räuberischer Diebstahl und Bedrohung zur Last gelegt. Er soll im März 2020 in einem Supermarkt in Lübeck einen Rucksack sowie weitere Waren entwendet haben und dabei in seiner Jackentasche griffbereit einen Schraubendreher und einen Seitenschneider bei sich getragen haben.

Eine gute Woche später soll er in einem Verbrauchermarkt in Lübeck zunächst in der Textilabteilung auf 25 verschiedene Kopfkissen uriniert haben und einen Zeugen, der ihn anschließend darauf angesprochen haben soll, massiv beleidigt haben.

Nur einen Tag später soll der Angeklagte in einem Supermarkt in der Lübecker Innenstadt zwei Flaschen Alkohol entwendet und dabei in seiner Jackentasche ein Küchenmesser griffbereit bei sich geführt haben. Anfang Mai habe er in einem Schuhgeschäft in Lübeck ein Paar Schuhe in seine Umhängetasche gelegt und gegen eine Mitarbeiterin, die wegen des ausgelösten Alarms in seine Tasche zu schauen verlangte, Gewalt angewendet haben, um im Besitz der Schuhe zu bleiben. Weitere Mitarbeiterinnen des Geschäftes soll er mit dem Tode bedroht und während der gesamten Tatausführung ein Messer, eine Zange und einen Schraubendreher in seiner Jackentasche einsatzbereit mitgeführt haben.

Das Gericht hat insgesamt drei Verhandlungstage anberaumt und bislang 23 Zeugen und einen Sachverständiger geladen.

Ab Mittwoch muss sich der Mann vor dem Landgericht verantworten.

Ab Mittwoch muss sich der Mann vor dem Landgericht verantworten.


Text-Nummer: 142523   Autor: StA./red.   vom 02.01.2021 um 14.13 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.