Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Maskenpflicht in Ostholstein gilt weiter

Ostholstein: Der Kreis Ostholstein hat am 9. Januar 2021 zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zwei weitere Allgemeinverfügungen erlassen. Die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in bestimmten öffentlichen Bereichen des Kreisgebiets gilt bis zum 31. Januar 2021 fort.

Wegen der Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 70 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner gelten besondere Regelungen bei Angeboten der Kindertagesbetreuung zunächst bis zum 15. März 2021.

Darüber hinaus gilt auch weiterhin, dass positiv getestete Personen und Menschen, die mit diesen engen Kontakt hatten, verpflichtet sind, sich umgehend in häusliche Quarantäne zu begeben und sich unverzüglich beim Fachdienst Gesundheit des Kreises Ostholstein zu melden.

Die Allgemeinverfügungen sind am 9. Januar 2021 über die Internetseite des Kreises Ostholstein bekannt gemacht worden. Der vollständigen Text der Allgemeinverfügungen: www.kreis-oh.de.

Für den Kreis Ostholstein wurden neue Allgemeinverfügungen erlassen.

Für den Kreis Ostholstein wurden neue Allgemeinverfügungen erlassen.


Text-Nummer: 142630   Autor: Kreis OH   vom 09.01.2021 um 17.57 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.