Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Online-Seminar für Angehörige von Krebspatienten

Schleswig-Holstein: Archiv - 15.01.2021, 08.35 Uhr: Im Mittelpunkt bei einer Krebserkrankung steht der erkrankte Mensch. Dennoch betrifft die veränderte Situation nicht allein die betroffene Person, sondern belastet immer auch das Leben der Angehörigen. Ob der Partner, die Eltern, Kinder oder Geschwister – sie alle sind in unterschiedlicher Ausprägung von der Krankheit betroffen.

"Natürlich stellen sich die Angehörigen zuerst die Frage: Was kann ich für den Erkrankten tun?", weiß Katharina Papke, Geschäftsführerin der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft. "Sie sollten aber gleichzeitig fragen: Was kann ich für mich tun, um diese belastende Situation besser zu bewältigen?", so Papke weiter. Denn viele Angehörige glauben, dass sie jetzt doppelt so stark sein müssten. Um den Erkrankten zu schonen, halten sie ihre Gefühle zurück oder verlieren eigene Bedürfnisse aus dem Blick. Das kann schnell überfordern.

Die Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft lädt deshalb zu einem Online-Seminar für Angehörige von Krebspatienten ein. Themen des von der Psychoonkologin Katharina Papke geleiteten Gruppenangebotes werden unter anderem sein: Was belastet Angehörige?/ Kommunikation in der Familie/ Ambulante palliative Versorgungsstrukturen. Gleichzeitig wird es ausreichend Zeit für den Austausch untereinander geben. Das Seminar findet an folgenden drei Dienstagen jeweils von 17 bis 18.30 Uhr über das Online-Programm Zoom statt: 26. Januar, 2. Februar und 9. Februar 2021.

Benötigt wird lediglich ein PC, Laptop, Tablet oder Handy mit Internetzugang, Lautsprecher und Kamera. Die Teilnahme ist kostenfrei und Angehörige von Krebspatienten sind herzlich eingeladen sich in der Kieler Geschäftsstelle anzumelden: 0431/8001080 oder info@krebsgesellschaft-sh.de.

Es soll ausreichend Zeit für den Austausch untereinander geben.

Es soll ausreichend Zeit für den Austausch untereinander geben.


Text-Nummer: 142701   Autor: Krebsgesell. SH   vom 15.01.2021 um 08.35 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.