Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Junge Joggerin in Herrnburg angegriffen: Zeugen gesucht

Nordwestmecklenburg: Archiv - 15.01.2021, 12.15 Uhr: Bereits am frühen Morgen des 13. Januars kam es in Herrnburg zu einer Körperverletzung zum Nachteil einer 17-jährigen Frau. Der Täter flüchtete in Richtung Lübeck. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Nach ersten Erkenntnissen war die junge Frau am frühen Mittwochmorgen in der Hauptstraße in Herrnburg joggen. Im Bereich des dortigen Kreisverkehrs, unweit einer Kindertagesstätte, sei die junge Frau von einem unbekannten Mann unerwartet von hinten umklammert worden. Die 17-Jährige stürzte daraufhin zu Boden und verletzte sich leicht.

Die Mutter der jungen Frau, die in einiger Entfernung dahinter lief, sprach den Mann laut an, woraufhin dieser in Richtung Lübeck zügig davonging.

Der Mann kann folgendermaßen beschrieben werden:

- 1,70 bis 1,80 Meter groß
- 25 bis 50 Jahre alt
- Bekleidung: neonorange-farbene Jacke mit Reflektorstreifen (vermutlich Arbeitsbekleidung) und eine schwarze Jogginghose mit weißer Aufschrift
- führte einen beigen Rucksack mit sich.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich bei der Polizei in Grevesmühlen unter der Telefonnummer 03881/720-0, der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder jeder beliebigen Polizeidienststelle zu melden.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 142740   Autor: PI Wismar/red.   vom 15.01.2021 um 12.15 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.