Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Boden gefroren: Spiel gegen Rostock verschoben

Lübeck: Archiv - 16.01.2021, 16.46 Uhr: Die für den Samstag geplante Drittliga-Partie zwischen dem VfB Lübeck und dem FC Hansa Rostock findet nicht statt. Kurz vor 13 Uhr entschied Schiedsrichter Florian Exner nach Rücksprache mit beiden Trainern, dass die Partie wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt wird.

Der Rasen im Dietmar-Scholze-Stadion an der Lohmühle ist an einigen Stellen weiterhin hart gefroren, an anderen hingegen angetaut und an der Oberfläche weich.

Bereits am Morgen um 10 Uhr hatten die Schiedsrichter den Rasen erstmals inspiziert und die Entscheidung in der Hoffnung auf etwas wärmere Temperaturen vertagt, worüber auch der FC Hansa informiert wurde. Nach Eintreffen der beiden Mannschaften präsentierte sich das Geläuf tatsächlich an einigen Stellen weicher - doch weiterhin blieben harte und unebene Stellen, an denen der Schiedsrichter und beide Trainer die Verletzungsgefahr als zu hoch ansahen.

Wann die Partie neu angesetzt wird, wird der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nach Rücksprache mit beiden Vereinen entscheiden.

Der DFB muss über einen neuen Termin entscheiden.

Der DFB muss über einen neuen Termin entscheiden.


Text-Nummer: 142758   Autor: VfB   vom 16.01.2021 um 16.46 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.