Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Online- Gedenkgottesdienst zum 27. Januar

Lübeck: Archiv - 25.01.2021, 14.21 Uhr: Seit zehn Jahren gibt es im Dom den ökumenischen Gottesdienst zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar. In diesem Jahr wird er digital-öffentlich stattfinden.

Im Mittelpunkt steht das Programm "An die Nachgeborenen II: Ändere die Welt – Sie braucht es" (Julia Barthe, Sopran; Inés Fabig, Rezitation; Gerd Jordan, Klavier; Auswahl: Andre Rebstock + Gruppe). Eingebunden ist es in einen gottesdienstlichen Rahmen, zu dem die jüdische Totenklage "El male rachamim" (Itamar Cohen, Gesang; Einleitung und Übersetzung, Rabbiner Isak Aasvestad, Landesrabbiner des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden von Schleswig-Holstein), sowie Gebete und Segen gehören. Außer den Genannten wirken mit Propst Christoph Giering, Katholische Pfarrei zu den Lübecker Märtyrern, Pastorin Imke Akkermann-Dorn, Reformierte Gemeinde, Pastorin Bettina Kiesbye, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit; Pastor Martin Klatt, Dom zu Lübeck.

Auf dem YouTube-Kanal der Domgemeinde wird der Gedenkgottesdienst am 27. Januar um 18 Uhr zu sehen sein. Der Link wird auf der Internetseite www.domzuluebeck.de veröffentlicht werden.

Der Gottesdienst aus dem Dom wird bei YouTube gezeigt.

Der Gottesdienst aus dem Dom wird bei YouTube gezeigt.


Text-Nummer: 142911   Autor: Dom Gemeinde   vom 25.01.2021 um 14.21 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.