Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lübecker GmbH soll digitalen Fördernavigator umsetzen

Lübeck: Archiv - 27.01.2021, 13.45 Uhr: Nicht erst die Corona-Pandemie samt Homeoffice-Boom macht deutlich: Auch der Bedarf an digitaler Fort- und Weiterbildung wächst. Die von der Fachkräfteinitiative Schleswig-Holstein (FI.SH) im letzten Jahr mitentwickelte Idee "Fördernavigator Schleswig-Holstein" soll Beschäftigten, die sich weiterbilden wollen, eine Schneise durch den Dschungel der Möglichkeiten schlagen und über finanzielle Förderungen informieren.

Um den Fördernavigator umzusetzen, hat Arbeitsminister Dr. Bernd Buchholz der Lübecker "oncampus GmbH" und der "ver.di-Forum Nord gGmbH" jetzt für 14 Monate die finanzielle Förderung des Landes in Höhe von 130.000 Euro zugesagt. "oncampus" ist eine Tochter der Technischen Hochschule Lübeck.

"Der Navigator ist nicht nur das passende Instrument für die Corona-Zeit, sondern ein wichtiger Baustein für den Aufwuchs von dringend benötigten Fachkräften in unserer Wirtschaft", sagte Buchholz am 27. Januar. "Ähnlich wie bei einer Dating-Plattform können Suchende den Navigator online mit allen wichtigen Informationen zur angestrebten Weiterbildung füttern und landen auf schnellstem Weg beim passenden Angebot und Förderinstrument." In Videos und Animationen veranschauliche die Plattform zudem die Fördertöpfe und kläre über die jeweiligen Fördervoraussetzungen auf.

Der Fördernavigator soll noch in diesem Jahr unter www.weiterbilden-sh.de bereitgestellt werden.

Um den Fördernavigator umzusetzen, wurde der Lübecker

Um den Fördernavigator umzusetzen, wurde der Lübecker "oncampus GmbH" und der "ver.di-Forum Nord gGmbH" eine finanzielle Förderung des Landes in Höhe von 130.000 Euro zugesagt.


Text-Nummer: 142947   Autor: WiMi SH   vom 27.01.2021 um 13.45 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.