Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Polizei kontrolliert verstärkt E-Scooter

Lübeck - St. Lorenz Süd: Archiv - 29.01.2021, 11.48 Uhr: Im Rahmen ihrer Fußstreifentätigkeiten haben die Beamten des Bezirksdienstes beim 2. Polizeirevier im Januar 2021 besonders intensiv die Fahrer von E-Scootern im Bereich rund um den Bahnhof und ZOB in Lübeck kontrolliert.

Neben dem Fehlverhalten, wie Fahren auf dem Gehweg, entgegengesetzt der Fahrtrichtungen, zu zweit auf dem Roller und Handyverstößen, wurden bei 14 Personen die Entnahmen von Blutproben angeordnet, da der begründete Verdacht der Einnahme von Betäubungsmittel bestand. Dieses ist eine Verkehrsordnungswidrigkeit und zugleich eine Straftat gemäß § 29 Betäubungsmittelgesetz (BtMG/Besitz von Betäubungsmittel).

Ein E-Scooter ist rechtlich als Kraftfahrzeug eingestuft. Somit gelten auch hier die Promillegrenzen 0,3, 05, 1,1 Promille und das Verbot dieses Kraftfahrzeug unter dem Einfluss von Rauschmitteln zu führen. Die Beamten werden ihre Kontrollen fortsetzen.

Die Polizei weist darauf hin, dass es sich bei E-Scootern um Kraftfahrzeuge handelt.

Die Polizei weist darauf hin, dass es sich bei E-Scootern um Kraftfahrzeuge handelt.


Text-Nummer: 142982   Autor: PD Lübeck   vom 29.01.2021 um 11.48 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.