Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Corona: So stark sind die Stadtteile betroffen

Lübeck: Vor der Flüchtlingsunterkunft hat die Polizei inzwischen ihre mobile Wache aufgestellt, um eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern. Immerhin verzeichnet der Stadtteil mit 13.393 Einwohnern 55 aktive Infektionsfälle.

Die Stadt mit Stand vom 28. Januar ihre aktuelle Stadtteilkarte veröffentlicht. Dort sind die "aktiven Fälle" in den einzelnen Stadtteilen veröffentlicht. Da die Stadtteile sehr unterschiedlich groß sind - Schlutup hat 5876 Einwohner, in St. Jürgen sind es 45.417 - haben wir die Inzidenz, also die aktiven Fälle pro 100.000 Einwohner, berechnet:

Travemünde 410,66
Buntekuh 205,06
Kücknitz 176,95
St. Lorenz Nord 159,11
St. Gertrud 156,02
Innenstadt 150,17
Moisling 146,83
Schlutup 136,15
St. Jürgen 125,5
St. Lorenz Süd 114,08

Die absoluten Zahlen zeigen zumindest, dass die Ausbreitung in Travemünde gestoppt ist. Die Stadt meldete knapp 50 Infektionen in der einen Unterkunft, damit ist das restliche Gebiet des Stadtteils offensichtlich nur gering betroffen.

Gegenüber den Zahlen von Ende Dezember wird aber auch deutlich, dass alle Stadtteile inzwischen stark betroffen sind. Vor einem Monat lagen noch fünf Stadtteile bei einer Inzidenz von unter 100.

Die Verbreitung des Virus konnte in Travemünde gestoppt werden. Foto: Helge Normann

Die Verbreitung des Virus konnte in Travemünde gestoppt werden. Foto: Helge Normann


Text-Nummer: 143040   Autor: VG   vom 01.02.2021 um 16.18 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.