Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Bauschutt-Kontroverse: Minister Albrecht im Gespräch

Lübeck: Archiv - 03.02.2021, 10.23 Uhr: In den letzten Wochen und Monaten gab es viele Diskussionen um den freigemessenen AKW-Bauschutt. Nun ist die Entscheidung getroffen worden, den Müll nach Niemark und Johannistal zuzuweisen. Welche Folgen ergeben sich daraus in Lübeck? Wie kam es genau dazu? Der Kreisverband Lübeck und die Grüne Jugend Lübeck laden alle Interessierten zu einer Inforunde ein.

Die Einladung:

(")Wir sprechen mit Jan-Philipp Albrecht über die Zuweisung des freigemessenen AKW-Bauschutts nach Niemark und Johannistal.

Wann? Diesen Freitag am 5. Februar um 18 Uhr
Wo? Auf Zoom: Direktlink

Die Abläufe und Voraussetzungen der Zuweisung von Abfällen aus dem Rückbau der Atomkraftwerke sind rechtlich vorgegeben. Um die Kommunikation zwischen Land und Bürger*Innen zu stärken wollen wir dieses Forum bieten. Alle interessierten Bürger*Innen sind zu dieser Infoveranstaltung herzlich eingeladen. Wir möchten allen Interessierten die Möglichkeit geben sich zu informieren.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.(")

Gesprochen wird mit Jan Philipp Albrecht, Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein. Archivfoto: Frank Peter

Gesprochen wird mit Jan Philipp Albrecht, Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein. Archivfoto: Frank Peter


Text-Nummer: 143072   Autor: Grüne KV L.   vom 03.02.2021 um 10.23 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.