Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Arbeitsagentur Lübeck: Selfie-Ident-Verfahren verlängert

Lübeck: Seit dem Beginn der Covid-19-Pandemie ist der freie Zugang in die Arbeitsagentur nicht möglich. Sämtliche Kundenanliegen werden online oder telefonisch geklärt. Auch die persönliche Meldepflicht wurde bis Ende März 2021 ausgesetzt. Allerdings ist es normalerweise gesetzlich vorgeschrieben, dass man sich persönlich bei der zuständigen Agentur für Arbeit arbeitslos melden muss, um den Anspruch auf Arbeitslosengeld geltend zu machen.

Diese Identitätsprüfung muss unbedingt nachgeholt werden. Dafür bieten die Arbeitsagenturen das Selfie-Ident-Verfahren an. Es ermöglicht den Kundinnen und Kunden, rund um die Uhr und ganz bequem von zu Hause aus die notwendige Identifizierung nachzuholen. Das spart Zeit und Wege.

"Das Selfie-Ident-Verfahren ist eine zertifizierte Lösung, die wir unseren Kunden anbieten, um in der aktuellen Pandemie die notwendige Identifikation ohne unnötigen persönlichen Kontakt vorzunehmen", so Stefan Tech, Teamleiter in der Arbeitsagentur Lübeck. "Andere Verfahren zur Identifikation können wir aber nicht anerkennen. Deshalb bringt es nichts, der Arbeitsagentur zum Beispiel eine Kopie des Personalausweises mit der Post zu schicken."

Nur das Selfie-Ident-Verfahren bietet die nötige anerkannte Sicherheit für die Online-Zertifizierung. Die Kundinnen und Kunden brauchen dafür drei Dinge: erstens ein App-fähiges Gerät mit Kamera (zum Beispiel ein Smartphone oder Tablet), zweitens eine stabile Internetverbindung und drittens einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Der Schutz der persönlichen Daten hat für die Arbeitsagentur dabei höchste Priorität. In Kooperation mit dem Partnerunternehmen Nect GmbH wird eine sichere Verarbeitung der Daten garantiert.

Weitere Informationen bietet die Internetseite www.arbeitsagentur.de/selfie-ident oder der Film unter youtube.com. Fragen zu dem Verfahren können unter der gebührenfreien Hotline 0800/4555500 geklärt werden.

Der Hinweis auf die notwendige Identifizierung ist auf allen Arbeitslosengeldbescheiden automatisch vermerkt. Die Arbeitsagentur erreichen aktuell vermehrt Anfragen von Kunden, die persönlich in die Agentur kommen wollen, um die notwendige Meldung vorzunehmen. Das ist aufgrund der geltenden Corona-Einschränkungen nicht möglich. "Sie müssen sich allerdings keine Sorgen machen. Die Agentur hat die notwendigen Verfahren im Blick und versendet zum Beispiel automatisch Einladungen für einen späteren Termin zur Identitätsprüfung, wenn die Online-Identifizierung nicht genutzt wurde. Sie brauchen keinen Termin per Telefon zu vereinbaren", ergänzt Tech.

Die Arbeitsagentur erreichen aktuell vermehrt Anfragen von Kunden, die persönlich in die Agentur kommen wollen.

Die Arbeitsagentur erreichen aktuell vermehrt Anfragen von Kunden, die persönlich in die Agentur kommen wollen.


Text-Nummer: 143113   Autor: Arbeitsagentur L.   vom 05.02.2021 um 09.57 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.