Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Pastorin Schwerdtfeger in Pansdorf begrüßt

Ostholstein: Es ist schon sehr ungewöhnlich einen Begrüßungsgottesdienst in einer Gemeinde zu feiern, wo doch die meisten Menschen gar nicht in die Kirche kommen dürfen, sondern das Geschehen nur am Computerbildschirm verfolgen können. Doch nicht anders ließ es sich am Sonntag in Pansdorf organisieren, wo Propst Peter Barz die neue Pastorin Inga Schwerdtfeger (33) gemeinsam mit gut zwei Dutzend Gemeindegliedern in der Michaeliskirche willkommen hieß.

„Im Bericht über ihr Vikariat wird ihnen ein frischer theologischer Blick attestiert. Damit sind sie ganz richtig in der Kirche am frischen Wasser“, sagte der Propst.

Schwerdtfeger, deren Ordination erst am 9. Mai erfolgen kann, wandte sich an die Gemeindeglieder in Pansdorf, Luschendorf, Techau, Rohlsdorf und Hobbersdorf: „Auf die Zusammenarbeit mit ihnen allen hier vor Ort freue ich mich sehr. Ich möchte hinhören auf das, was sie sagen und mit ihnen zusammen immer wieder neu auf die Stimme Gottes hören, auf dass sie Frucht trage im Herzen von jedem Einzelnen von uns und hier in der Gemeinde.“

Kirchengemeinderatsmitglied Dr. Peter Wendt, der Inga Schwerdtfeger einen Rosenstrauß überreichte, erklärte: „Wir freuen uns, dass sie da sind und wir wünschen ihnen eine erfolgreiche und segensreiche Arbeit hier bei uns in Kirchengemeinde und Region, aber auch – und das sage ich als Präses der Kirchenkreissynode: Willkommen im Kirchenkreis!“

Auch Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller überbrachte Blumen und Glückwünsche und überraschte mit einem Satz zu seiner eigenen Vita. Keller: „Für mich ist das eine besondere Beziehung hier: Ich bin hier konfirmiert worden; ich bin eines der ersten Kinder im Kindergarten von Pansdorf gewesen, insofern ist es mir auch eine Herzensangelegenheit, dass wir hier ein gutes Miteinander pflegen.“

Musikalisch ganz wunderbar begleitet wurde der im Internet übertragene Gottesdienst durch die Sopranistin Bettina Rath-Kobialka, durch Maximilian und Lene Poepping (Violinen) sowie durch Louise (Cello) und Jürgen Poepping (Klavier). An der Orgel spielte Kirchenmusiker Heinz-Klaus Drews.

Propst Peter Barz überreichte der Pastorin Schwerdtfeger zur Begrüßung eine Kerze. Foto: KK OH

Propst Peter Barz überreichte der Pastorin Schwerdtfeger zur Begrüßung eine Kerze. Foto: KK OH


Text-Nummer: 143150   Autor: KK OH   vom 07.02.2021 um 18.22 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.