Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Hoher Wasserstand: Eisgang auf der Promenade

Lübeck: Archiv - 08.02.2021, 09.08 Uhr: Die Travepromenade in Travemünde war am Montagmorgen überschwemmt, im Domviertel in der Altstadt beobachteten Anwohner den Wasserstand. Der kräftige Ostwind hat den Pegel deutlich ansteigen lassen. Hochwasser wird es aber vermutlich nicht geben.

Bild ergänzt Text

Der Wind war auch am Morgen noch kräftig. Teile der Travepromenade wurden überspült, das Eis blieb an Land zurück. Gegen 6 Uhr war erst einmal der Höchststand mit rund 90 Zentimeter über dem mittleren Wasserstand erreicht.

Bild ergänzt Text

Die Priwallfähre hat bei diesem Pegel noch keine Probleme. Lediglich die Auffahrt für die Autos wird etwas steiler. Fußgänger und Radfahrer sollten sich aber warm anziehen. Bei Windgeschwindigkeiten bis Stärke 6 kommt einem die minus drei Grad kalte Luft noch viel kälter vor.

Bild ergänzt Text

Nach den automatischen Wasserstandprognosen des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrografie bleibt der Pegel bis Montagabend hoch. Erst ab Mitternacht zieht sich das Wasser zurück. Den aktuellen Pegel und die Wetterwarnungen finden Sie jederzeit auf unserer Wetter-Seite.

Auf der Travepromenade schwamm am Montagmorgen das Eis. Fotos: Karl Erhard Vögele

Auf der Travepromenade schwamm am Montagmorgen das Eis. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 143155   Autor: red.   vom 08.02.2021 um 09.08 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.