Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

IHK Nord warnt: Stimmung droht zu kippen

Schleswig-Holstein: Am Mittwoch, dem 10. Februar, sollen bei einem weiteren Bund-Länder-Treffen eine mögliche Verlängerung des Lockdowns aber auch mögliche Erleichterungen diskutiert werden. Medienberichten zufolge, ist mit einer Verlängerung der aktuellen Maßnahmen über den 14. Februar hinaus zu rechnen. Begründet wird das mit dem Verweis auf Corona-Mutationen, die die Infektionszahlen zusätzlich steigen lassen könnten. Die IHK Nord fordert eine Öffnungsperspektive mit nachvollziehbaren Stufen-Kriterien.

Die IHK Nord ist der Zusammenschluss 12 norddeutscher Industrie- und Handelskammern aus Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Der IHK-Nord Vorsitzende Präses Prof. Norbert Aust:

(")Angesichts der zunehmenden Perspektivlosigkeit vieler Unternehmen durch die staatlichen Corona-Beschränkungen droht die Stimmung in der norddeutschen Wirtschaft zu kippen. Die Wirtschaft braucht jetzt eine Öffnungsperspektive mit nachvollziehbaren Stufen-Kriterien. Dieser Stufen-Plan muss epidemiologischen Erkenntnissen und Erfordernissen folgen, um ein Pendeln zwischen Öffnungen und Schließungen zu verhindern.

Wir begrüßen die von einzelnen Bundesländern im Norden angestoßenen Diskussionen um Lockerungen ausdrücklich. Diese Initiativen sollten im norddeutschen Schulterschluss gemeinsam in der Bund-Länder-Konferenz mit dem Ziel eines bundesweit einheitlichen Vorgehens vertreten werden. Sollte eine bundesweite Linie nicht durchsetzbar sein, ist aus Sicht der norddeutschen Wirtschaft ein koordiniertes Vorgehen in Norddeutschland auf Basis eines abgestimmten Kriterien- und Maßnahmenkataloges das, was die Unternehmen im Norden brauchen.(")

Die Stimmung in der norddeutschen Wirtschaft drohe zu kippen, warnt die IHK Nord.

Die Stimmung in der norddeutschen Wirtschaft drohe zu kippen, warnt die IHK Nord.


Text-Nummer: 143172   Autor: IHK Nord/Red.   vom 09.02.2021 um 10.25 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.