Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Alter Fischkutter im Sturm gesunken

Lübeck - Travemünde: Die stürmischen Tage haben zumindest einen größeren Schaden verursacht. Der Kutter "Dresden", der am Rosenhof auf dem Priwall lag, ist gesunken. Er war bereits mit einer Ölsperre versehen. Das berichtete "Travemünde Aktuell" am Montag.

Bild ergänzt Text

Der Kutter lag bereits längere Zeit im Yachthafen. Eigentlich sollte er für Angelausflüge fit gemacht werden. Der Zustand war aber so schlecht, dass er bereits seit April vergangenen Jahres mit Ölbarrieren versehen war. Der Hafenmeister hatte die Ausweisung aus dem Hafen verfügt.

Am Dienstag rückte ein Taucher an, um den Schaden zu untersuchen und die Bergung vorzubereiten.

Am Dienstag untersuchte ein Taucher den Schaden. Fotos: Helge Normann

Am Dienstag untersuchte ein Taucher den Schaden. Fotos: Helge Normann


Text-Nummer: 143180   Autor: VG   vom 09.02.2021 um 12.15 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.