Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Mehrere Wildunfälle in Ostholstein

Ostholstein: Archiv - 11.02.2021, 12.59 Uhr: Am Mittwochabend um 18.30 Uhr kam es in Stockelsdorf in der Straße "An der Ulme" zu einem Wildunfall. Es war nicht der einzige Zusammenstoß mit einem Reh in Ostholstein. So war es bereits um 17.30 Uhr auf der B76 bei Timmendorfer Strand zu einem ähnlichen Unfall gekommen.

Insgesamt zählte die Polizei in Ostholstein fünf Wildunfälle. Aber auch der Schnee machte noch Probleme. In Sierksdorf rutschte kurz vor Mitternacht eine Fahrerin in den Graben. Sie konnte das Fahrzeug verlassen und informierte die Polizei von zu Hause. Der Wagen sollte erst am Vormittag geborgen werden. Aus Lübeck werden zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmittag vier kleinere Unfälle gemeldet.

Menschen wurden bei keinem der Unfälle verletzt.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 143225   Autor: PD Lübeck/red.   vom 11.02.2021 um 12.59 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.