Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Grüne: 350 Euro-Hilfen fürs Homeschooling

Lübeck: Archiv - 16.02.2021, 11.38 Uhr: Die Schüler in Lübeck lernen weiterhin auf Distanz. Selbst wenn erste Klassen demnächst wieder in die Schulgebäude zurückkehren sollten, wird uns das Homeschooling noch länger begleiten. Damit Schüler aus ärmeren Haushalten nicht abgehängt werden, werden jetzt Mittel seitens der Bundesanstalt für Arbeit für die Anschaffung der Geräte zur Verfügung gestellt. Die Grüne Bürgerschaftsfraktion begrüßt die Entscheidung und wünscht sich eine aktive Öffentlichkeitsarbeit für die Beantragung.

Hierzu erklären André Kleyer, Vorsitzender des Schulausschusses, und Michelle Akyurt, sozialpolitische Sprecherin:

(")Dieser neue Zuschuss von 350 Euro durch die Bundesanstalt für Arbeit ist wichtig und überfällig. Denn obwohl die Hansestadt mit Mitteln des Digitalpakts II im vergangenen Jahr rund 3.000 Computer-Tablets an Schüler übergeben hat, gibt es nach wie vor Lücken in der Ausstattung. Mitunter fehlte hilfebedürftige Familien in den letzten Monaten schlicht das Geld, um von ihren Regelleistungen auch noch digitale Geräte für das Homeschooling anzuschaffen. Die Folge: Schüler wurden vom Schulbetrieb abgehängt.

Jetzt gibt es rückwirkend zum 1. Januar 2021 die Möglichkeit, für die Anschaffung eine Pauschale von 250 Euro für ein digitales Endgerät und 100 Euro für einen Drucker zu beantragen. Antragsteller brauchen einen Nachweis der Schule über die Notwendigkeit der Geräte. Wir erwarten, dass die neue Regelung von den Schulen und Sozialbehörden schnell und unbürokratisch umgesetzt werden. Dass Informationen über diese neue Möglichkeit über die Schulen verbreitet werden, ist der richtige Weg. Wir wünschen uns darüber hinaus eine proaktive Öffentlichkeitsarbeit, um auf die neuen Zuschüsse aufmerksam zu machen und Unterstützung aller Beteiligten bei der Beantragung. Denn beim Homeschooling steht das Erreichen aller Schüler ganz oben auf der Prioritätenliste. Wir werden als Grüne in der kommenden Sitzung des Sozialausschusses gegenüber dem Jobcenter nachhaken, wie die Neuregelung in Lübeck umgesetzt wird.

Daneben bleibt es für uns wichtig, auch die räumlichen Voraussetzungen für den Schulbetrieb zu stärken und Hilfen für die Arbeit mit den Geräten sowie bei Hausaufgaben auf den Weg zu bringen.(")

Michelle Akyurt ist sozialpolitische Sprecherin der Lübecker Grünen-Fraktion.

Michelle Akyurt ist sozialpolitische Sprecherin der Lübecker Grünen-Fraktion.


Text-Nummer: 143307   Autor: Grüne Fraktion/Red.   vom 16.02.2021 um 11.38 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.