Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Inzidenz in Lübeck sinkt auf 73,0

Lübeck: Es gibt eine positive Nachricht bei der Bekämpfung der Pandemie. Die Inzidenz ist in Lübeck am Dienstag, 16. Februar, deutlich gesunken. Sie liegt jetzt bei 73,0, am Vortrag betrug der Wert noch 89,1.

Das Land registrierte bis zum Abend 21 neue bestätigte COVID-19 Fälle in Lübeck. Zusätzlich gab es eine Nachmeldung für die Vortage. Zwei weitere Lübecker wurden mit dem Corona-Virus stationär im Krankenhaus aufgenommen. Die Zahl der Todesfälle seit Pandemiebeginn bleibt unverändert bei 70.

Im Kreis Herzogtum Lauenburg beträgt die Zahl der Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner und Woche ("Inzidenz") bei 69,2 und in Stormarn bei 52,8. Der Kreis Ostholstein ist mit 44,9 unter die kritische 50er-Marke gefallen. Damit sollen wieder Kontaktnachverfolgungen möglich sein.

Die Zahl der bestätigten Neuinfektionen mit COVID-19 ist in Lübeck rückläufig.

Die Zahl der bestätigten Neuinfektionen mit COVID-19 ist in Lübeck rückläufig.


Text-Nummer: 143321   Autor: red.   vom 16.02.2021 um 20.09 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.