Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Schiffunfall in Travemünde: Fährschiff beschädigt

Lübeck - Travemünde: Am heutigen Mittwochmorgen, dem 17. Februar, kollidierte gegen 8.20 Uhr ein Fährschiff beim Anlegemanöver am Lübecker Skandinavienkai mit einem sogenannten Abweiser am Anleger 7. Dabei entstanden Sachschäden am Schiff und Abweiser. Am backbordseitigen Heckbereich der Fähre entstand circa 4 Meter über der Wasserlinie ein Leck.

Weiter wurde die Wallschiene des Schiffes beschädigt. Die Ermittlungen zur Unfallursache wurden aufgenommen. Eine Gewässerverunreinigung ist nicht gegeben. Ein Auslaufverbot wurde ausgesprochen.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 143327   Autor: PD Lübeck/red.   vom 17.02.2021 um 10.14 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.