Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Inzidenz sinkt in Lübeck auf 69,3

Lübeck: Archiv - 17.02.2021, 20.46 Uhr: Das Land meldet für Mittwoch, 17. Februar, 23 neue bestätigte Corona-Fälle in Lübeck. Drei weitere Lübecker wurden mit dem Virus stationär ins Krankenhaus eingeliefert. Auch am Mittwoch gab es keine weiteren Todesfälle in Zusammenhang mit COVID-19.

Die Zahl der Fälle pro Woche und 100.000 Einwohner sinkt damit in Lübeck auf 69,3 (Vortag 73,0). Im Kreis Herzogtum Lauenburg liegt dieser Wert jetzt bei 67,7 (Vortag 69,2), in Stormarn bei 55,3 (Vortag 52,8) und in Ostholstein bei 37,4 (Vortag 44,9). Der Durchschnittswert für Schleswig-Holstein beträgt 52,4.

Der aktuelle Landeserlass zur Bekämpfung der Pandemie läuft am Sonntag aus. Einen ersten Ausblick auf den neuen Erlass gab die Landesregierung am Mittwoch. Sie erlaubt unter anderem Ausgangssperren in besonders betroffenen Gebieten, in denen auch eine große Zahl der britischen Corona-Variante aufgetreten ist.

Die Zahl der Neuninfektionen mit COVID-19 ist in Lübeck weiter rückläufig.

Die Zahl der Neuninfektionen mit COVID-19 ist in Lübeck weiter rückläufig.


Text-Nummer: 143342   Autor: red.   vom 17.02.2021 um 20.46 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.