Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Buntes Programm zum Internationalen Frauentag

Lübeck: Rund um den Internationalen Frauentag am 8. März 2021 gibt es in Lübeck – trotz Corona - eine Reihe spannender Veranstaltungen für Frauen und Mädchen. Zwei Wochen lang, zwischen dem 1. und dem 14. März 2021, können Frauen und Mädchen aus insgesamt 22 Veranstaltungen auswählen. Neben einer großen Anzahl an Online-Veranstaltungen sind auch "coronagerechte" Live-Veranstaltungen dabei.

Angeboten werden eine Online-Disco für Mädchen und junge Frauen, eine Livestream-Lesung über Dorothea Schlözer, eine Filmvorführung, ein Empowerment-Song, ein Benefiz-Stadtspaziergang, "Urban Sketching", aber auch Online-Selbstbehauptungskurse, virtuelle Rundgänge durch Beratungsstellen, ein frauenpolitischer Erzählsalon zum Thema "Entgeltgleichheit", kostenfreie Workshops für Frauen zum ‚Equal Pay Day‘, eine digitale Konferenz über Femizide und frauenfeindliche Ideologien, Gottesdienste zum Weltgebetstag der Frauen sowie – last but not least – eine Online-Vernetzungs-Party für Frauen, auf der Online-Tools vermittelt werden, die zeigen, wie digitales Vernetzen Spaß machen kann.

"Das Frauennetzwerk in Lübeck ist nach wie vor breit aufgestellt – und vielfältig", so Elke Sasse, Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Lübeck. "Das zeigt auch bereits jetzt die Beteiligung an der schon laufenden Foto-Aktion "Lübeck lebt Feminismus – ich bin dabei".

"Trotz aller Corona-Einschränkungen gibt es ein spannendes und abwechslungsreiches Programm," so Juliane Hoffmann, DGB Regionsgeschäftsführerin. Und Silke Meyer, Leiterin des Evangelischen Frauenwerks, ergänzt: "Das Programm zeigt, dass das Lübecker Frauennetzwerk auch in Zeiten von Corona Feminismus lebt." Insgesamt 21 Lübecker Institutionen, Organisationen und Vereine haben das Programm zusammengestellt.

Das gesamte Programm gibt es hier

Elke Sasse, Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Lübeck, freut sich auf ein buntes Programm.

Elke Sasse, Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Lübeck, freut sich auf ein buntes Programm.


Text-Nummer: 143365   Autor: Frauenbüro   vom 19.02.2021 um 15.23 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.