Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Inzidenz sinkt in Lübeck auf 54,5

Lübeck: Das Land meldet für Montag, 22. Februar 2021, bis zum Abend 14 neue bestätigte Corona-Fälle. Vier weitere Lübeck sind mit dem Virus gestorben. Die Gesamtzahl der Verstorbenen seit Pandemiebeginn steigt damit auf 79. Eine weitere Person musste mit COVID-19 stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

Die Inzidenz, die Zahl der neuen Fälle pro Woche und 100.000 Einwohner, ist rückläufig. Sie lag am Montagabend bei 54,5 (Vortag 64,2). Damit nähert sich der Wert der Zahl 50, die als Grenze für eine Nachverfolgbarkeit der Infektionswege gilt.

In den Nachbarkreisen gab es nur kleine Änderungen der Inzidenz. Im Kreis Herzogtum Lauenburg lag der Wert am Montagabend bei 67,7 (Vortag 65,1), in Stormarn bei 43,0 (Vortag 47,1) und in Ostholstein bei 39,4 (Vortag 40,9).

Für Lübeck werden vier weitere Todesfälle in Zusammenhang mit COVID-19 gemeldet.

Für Lübeck werden vier weitere Todesfälle in Zusammenhang mit COVID-19 gemeldet.


Text-Nummer: 143425   Autor: VG   vom 22.02.2021 um 19.59 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.