Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

SHMF blickt optimistisch auf den Sommer

Lübeck: Archiv - 25.02.2021, 12.37 Uhr: „Mit Optimismus und großer Vorfreude blicken wir auf den Sommer 2021. Auch wenn dann noch nicht alles wieder in normalen Bahnen ablaufen wird, dürfen wir auf ein buntes, hochklassiges Programm gespannt sein.“ Das sagte am Donnerstag Festivalintendant Dr. Christian Kuhnt auf einer im Netz übertragenen Pressekonferenz.

Dass viele Konzerte unter freiem Himmel stattfinden, erhöhe die Chance, im Juli und August vor Publikum musizieren zu können. Das 36. Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) findet vom 3. Juli bis zum 29. August statt. Als Komponist des Sommers 2021 wurde Franz Schubert ausgewählt. Star von elf Konzerten wird als Porträtkünstlerin die französische Pianistin Hélène Grimaud sein.

Dr. Kuhnt weiter: „Mein Team und ich haben in den letzten Monaten Konzepte erarbeitet, die mit einem deutlich reduzierten Platzangebot auch Konzerterlebnisse in den großen Hallen des Landes ermöglichen sollen. Dabei hat Gesundheit höchste Priorität. Gleichzeitig möchten wir der Kunst und damit den Künstlerinnen und Künstlern die Bühne bereiten, die wir alle in den letzten Monaten schmerzlich vermisst haben.“

Große Dirigenten wie Alan Gilbert, Manfred Honeck, Paavo Järvi, Omer Meir Wellber und Ton Koopman sollen beim Festival zu erleben sein. Lang ist die Liste der Stars, die erwartet werden: Anne-Sophie Mutter, Janine Jansen, Elisabeth Leonskaja, Sol Gabetta, Sabine Meyer, Ivo Pogorelich, Nigel Kennedy, Christian Gerhaher, Sergej Nakariakov, Xavier de Maistre, Rolando Villazón und andere.

Klangkörper wie das Kammerorchester Basel, die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, das BBC Philharmonic Orchestra, die NDR Radiophilharmonie, das NDR Elbphilharmonie Orchester und die NDR Bigband sollen begrüßt werden. Abseits der Klassik darf sich das Publikum auf Esther Ofarim, Tom Jones, Giora Feidman, Wolfgang Ambros, Ulrich Tukur, Rainhard Fendrich und Konstantin Wecker freuen. Geplant sind 157 Konzerte, fünf „Musikfeste auf dem Lande“, zwei Kindermusikfeste und ein Werftsommer. In 79 Spielstätten an 51 Orten soll musiziert werden. Der vom Stiftungsrat genehmigte Haushalt beläuft sich auf rund 10 Millionen Euro. Der Landeszuschuss beträgt 1,233 Millionen Euro. Hilfe erwartet wird zudem von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), vom Sonderprogramm NEUSTART KULTUR sowie von der GEMA.

Rund zwei Drittel aller Konzerte finden unter freiem Himmel statt. Um auch unter Open-Air-Bedingungen besondere musikalische Ansprüche zu erfüllen, wird das SHMF zwei überdachte, fest installierte Bühnen errichten: Auf Gut Emkendorf steht eine Bühne für großes Orchester, auf dem Gelände von Schloss Gottorf in Schleswig eine Kammermusikbühne.

Neu dabei ist der Werftsommer. Auf dem Gelände der Lübecker Kulturwerft Gollan – hier ist auch der Sitz des Festivals – soll das einstige Industriegebiet ein Wochenende lang zur Bühne für Bands, Singer-Songwriter und aufstrebende Künstler werden. Publikumsliebling Martin Grubinger feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges SHMF-Jubiläum.

Stargeiger Daniel Hope feiert im siebten Jahr sein Lübeck-Musikfest und verwandelt die Hansestadt an einem Wochenende in eine klingende Bühne. Mit neun Konzerten bespielt er vom 8. bis zum 11. Juli außergewöhnliche Spielstätten wie den Bürgerpark der Vorwerker Diakonie, das Hansemuseum, die Freilichtbühne und das Gelände der Kulturwerft Gollan. Das Motto lautet „Eine Schubertiade 2.0“.

Der Vorverkauf geschieht in zwei Schritten. Karten können ab sofort schriftlich bestellt beziehungsweise online auf www.shmf.de erworben werden. Auch die Ticketbestellung per Post (Kartenzentrale des SHMF, Postfach 3840, 24037 Kiel) oder Fax (0431/2370711) ist möglich. Am 8. März startet der telefonische Vorverkauf. Ab diesem Datum können SHMF-Tickets über die Tickethotline (0431/237070) bestellt werden.

Neu in diesem Jahr ist Werftsommer auf dem Kulturwerft Gollan an der Einsiedelstraße. Foto: TD

Neu in diesem Jahr ist Werftsommer auf dem Kulturwerft Gollan an der Einsiedelstraße. Foto: TD


Text-Nummer: 143478   Autor: TD   vom 25.02.2021 um 12.37 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.