Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Untertrave: Waschbär klammerte sich an Leiter

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 26.02.2021, 19.44 Uhr: Einem Paddler hat ein Waschbär sein Leben zu verdanken. Das Tier kam am Freitag nicht mehr aus der Untertrave. Es klammerte sich an die unterste Sprosse einer Leiter. Dort entdeckte der Freizeitsportler das völlig entkräftete Tier und alarmierte gegen 17 Uhr die Feuerwehr.

Bild ergänzt Text

Die Kaimauern waren für das Tier viel zu hoch, die Leitersprosse blieb die einzige Möglichkeit, sich über Wasser zu halten. Zum Glück entdeckte der Paddler das Tier.

Bild ergänzt Text

Die Feuerwehr kam zur Rettung. Ein Beamter stieg im Taucheranzug ins Wasser, ein zweiter sicherte einen Transportkasten. Schnell war das Tier eingefangen. Es war offenbar völlig unterkühlt und geschwächt. Im warmen Feuerwehrfahrzeug ging es ins Tierheim. Dort kann sich der Waschbär ausruhen und wieder zu Kräften kommen.

Der Waschbär war bei seiner Rettung völlig entkräftet. Fotos: VG

Der Waschbär war bei seiner Rettung völlig entkräftet. Fotos: VG


Text-Nummer: 143504   Autor: VG   vom 26.02.2021 um 19.44 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.