Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Das Lübecker Wetter im März: Schöne Tage - kalte Nächte

Lübeck: Archiv - 28.02.2021, 17.06 Uhr: So richtig haben wir den Frühling noch nicht zu fassen, aber er ist nicht mehr aufzuhalten. Kalte Luftmassen werden uns in den kommenden Tagen zwar immer einmal wieder erreichen, aber jetzt, am Anfang des Monat März ist uns am Tage die Sonne kräftig behilflich, dass die Temperaturen nicht allzu weit in den Keller stürzen. Harald Denckmann fasst die Entwicklung zusammen.

Bild ergänzt Text

Die Sonne erreicht mittlerweile eine Mittagshöhe von nahezu 30 Grad und am 21. März, das wissen wir, steht unser Zentralgestirn mittags um 12.20 Uhr auf einer Höhe von 36 Grad über dem Horizont. Jeder Sonnentag sorgt für eine Erwärmung von Kontinent und auch von den Meeren, so dass die kalten Luftmassen immer weniger Chancen haben, sich durchzusetzen.

Bild ergänzt Text

Bitte nicht von der Karte täuschen lassen. Sie schaut bereits weit in den Monat hinein und beschreibt die Lage ab etwa dem 10. März. In den kommenden Tagen haben wir noch vorwiegend Hochdruckeinfluss, der uns einige schöne Tage mit wenig Bewölkung bescheren sollte. Das bedeutet natürlich in dieser Jahreszeit, dass die Sonne tagsüber kräftig wärmt, es aber in der Nacht wegen der fehlenden Wolkendecke empfindlich kalt werden kann. Das werden wir besonders ab kommenden Donnerstag spüren, wenn aufgrund polar geprägter Winde die Nachttemperaturen bis minus drei Grad abrutschen. Eiskratzen ist dann wieder angesagt und ganz besondere Vorsicht im Frühverkehr zwischen 5 Uhr und 8 Uhr morgens. Danach steigen die Temperaturen rasant an. Die Tagesamplitude, das heißt der Unterschied zwischen Tages- und Nachttemperatur wird dann mehr als zehn Grad betragen. Diese Wetterlage wird das ganze kommende Wochenende vorherrschend sein.

Jetzt kommen wir zur Karte. Ab dem 10. März wird es eine Umstellung der Großwetterlage geben. Dann wird ganz Mitteleuropa wieder unter den Einfluss mächtiger Tiefdruckgebiete geraten. Die bringen uns allerdings einen stabileren Frühling da die zweistelligen Temperaturen es bis dahin bereits an die englische Südküste geschafft haben werden. Zwischen dem 10. und dem 12. März könnte sogar der erste Frühjahrssturm bei uns durchziehen mit, aus heutiger Sicht, Windgeschwindigkeiten bis zu 8 Bft in Böen bei uns in Lübeck. Der wird schnell an uns vorüberziehen, könnte allerdings, die Pfeilrichtung deutet es an, durchaus noch einmal frische Winde aus der Polarregion herantragen. Schnee sehe ich persönlich bei uns in Lübeck nicht mehr so richtig, einige Dienste halten es allerdings durchaus noch für möglich. Auf alle Fälle ist nichts zu erwarten, was großartig liegenbleibt, und eine Katastrophe, die ja immer schnell ausgerufen wird, ist auch nicht in Sichtweite.

Danach muss man einmal weitersehen, ob weitere Tiefdruckgebiete an ihrer Südseite uns so schöne Tage bescheren, wie in der vergangenen Woche. Aber selbst wenn uns noch einmal eine östlich geprägte Strömung erreichen sollte, kann es so schlimm nicht mehr werden. Mitte des Monats sind sogar bis Moskau moderate Temperaturen angesagt, und auch aus Richtung Norwegen wären nur noch gemäßigte Minusgrade zu erwarten.

Unter dem Strich lässt sich daher feststellen, auch wenn wir zwischendurch noch einmal kurz frieren sollten, im Prinzip hat der Frühling sich auf den Weg gemacht. Großartig Schnee werden wir nicht mehr räumen müssen, und die Krokusse sind schließlich auch schon da.

Die Krokusse im Lübecker Stadtpark kündigen den Frühling an. Fotos: VG, Grafik: Harald Denckmann

Die Krokusse im Lübecker Stadtpark kündigen den Frühling an. Fotos: VG, Grafik: Harald Denckmann


Text-Nummer: 143530   Autor: Harald Denckmann   vom 28.02.2021 um 17.06 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.