Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Warnstreik am UKSH: Gleichbehandlung gefordert

Lübeck: Archiv - 01.03.2021, 10.13 Uhr: Die Gewerkschaft der Servicekräfte (GDS) hat ihre Mitglieder in der Service Stern Nord GmbH am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein ab Montag, dem 1. März 2021, zu Warnstreiks aufgerufen. Gestreikt wird in Kiel und Lübeck. Zentrale Forderung der Gewerkschaft ist die "Abschaffung der Zwei-Klassen-Gesellschaft am UKSH".

Nach mehreren stattgefundenen Verhandlungsrunden musste die Tarifkommission das Scheitern der Verhandlungen feststellen, denn der Arbeitgeber ging auch nach wiederholten Gesprächen nicht ansatzweise auf die Forderungen unserer Gewerkschaft ein. Sodann beschloss der Vorstand der GDS am 25. Februar 2021 die Durchführung von Arbeitskampfmaßnahmen in der Service Stern Nord GmbH am UKSH in Kiel und Lübeck.

Bild ergänzt Text

Die Gewerkschaft:

(")Wir fordern endlich wieder eine faire Entlohnung und bessere Arbeitsbedingungen, denn mit der Ausgliederung von Teilen der Belegschaft des UK S-H in eine Service-Gesellschaft im Jahr 2005, wurde eine Zwei-Klassen-Gesellschaft am Klinikum geschaffen. Die Gehälter der Belegschaft reichen trotz guter Tarifabschlüsse in den letzten Jahren für die damals nicht erwartbaren Steigerungen der Lebenshaltungskosten nicht aus. Dies führte dazu, dass für mehr und mehr Kolleginnen und Kollegen ein Zweitjob notwendig wurde.

Bild ergänzt Text

Wir fordern einen neuen, modernen und flexiblen Tarifvertrag in Anlehnung an den Tarifvertrag der Länder für den öffentlichen Dienst. Wir wollen die Gleichbehandlung mit den Beschäftigten im UK S-H, denn die Tätigkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Klinikum sind ebenso systemrelevant wie die in der Pflege. Die Beschäftigten arbeiten im medizinisch-technischen Bereich, in der Küche und der Wäscherei, im Reinigungsdienst, im Hol- und Bringedienst, in der Technik, der Verwaltung, Logistik und noch in vielen weiteren Bereichen des Klinikums.

Auch während der Streiks sind die Patientinnen und Patienten am UK S-H keinerlei Risiken ausgesetzt. Eine Notfallversorgung ist jederzeit sichergestellt.(")

Die Gewerkschaft der Servicekräfte (GDS) hat zum Warnstreik aufgerufen. Fotos: STE

Die Gewerkschaft der Servicekräfte (GDS) hat zum Warnstreik aufgerufen. Fotos: STE


Text-Nummer: 143538   Autor: GDS   vom 01.03.2021 um 10.13 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.