Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Impf-Termine jetzt auch für Prio-Gruppe 2

Schleswig-Holstein: Archiv - 02.03.2021, 17.24 Uhr: Aufgrund der verfügbaren Menge des Impfstoffes AstraZeneca wird die Impfkampagne in Schleswig-Holstein ausgeweitet. Ab dem 9. März werden sich auch Personen aus der Prioritätsgruppe 2, zum Beispiel Mitarbeiter von Kitas und Grundschulen sowie Personen mit Vorerkrankungen, für eine Impfung mit dem Impfstoff AstraZeneca anmelden können. Dies gilt auf Grund der Zulassungsbedingungen des Impfstoffes von AstraZeneca nur für Personen unter 65 Jahren (Stand 2. März 2021).

Seit vergangener Woche ist die Anmeldung für einen Impftermin mit dem Impfstoff von AstraZeneca unter www.impfen-sh.de für Personen der Prioritätsgruppe 1 unter 65 Jahren freigeschaltet. Die derzeit online vergebenen Termine an unter 65-Jährige der Prioritätsgruppe 1 stehen nicht in Konkurrenz zu den Terminen für Personen, die 80 Jahre oder älter sind.

In der derzeit laufenden Woche gibt es in einigen Impfzentren für die Impfungen mit dem Impfstoff von AstraZeneca für die Gruppe der Priorität 1 (18-65 Jahre) noch freie Impftermine. Sie sind aufgerufen und herzlich eingeladen, online die bestehenden Buchungsmöglichkeiten wahrzunehmen.

Ab Dienstag, 9. März, sollen online ebenfalls Terminbuchungen für Personen der Prioritätsgruppe 2 unter 65 Jahren mit AstraZeneca vorgenommen werden. Die Prioritätsgruppe 2 umfasst unter anderem Menschen mit bestimmten chronischen Erkrankungen oder einer geistigen Behinderung, sowie bis zu zwei enge Kontaktpersonen pflegebedürftiger oder schwangerer Personen, und verschiedene Berufsgruppen, die aufgrund der beruflichen Tätigkeit einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt sind und auch Beschäftigte in Kitas sowie in Grund- und Förderschulen. Detaillierte Informationen dazu:www.bundesgesundheitsministerium.de

Die Gruppe der Impfberechtigten wird kommende Woche erweitert. Foto: JW

Die Gruppe der Impfberechtigten wird kommende Woche erweitert. Foto: JW


Text-Nummer: 143579   Autor: SozMi/red.   vom 02.03.2021 um 17.24 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.