Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

CDU hofft auf neuen kulturellen Frühling in Lübeck

Lübeck: Archiv - 05.03.2021, 16.24 Uhr: Die CDU-Fraktion begrüßt die Kulturentwicklungsleitlinien, die von der Verwaltung in die Bürgerschaft eingebracht wurden. Lars Rottloff, kulturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, sagt: "Der Anfang ist gemacht. Aus dem Antrag in der Bürgerschaft zur Erstellung eines Kulturentwicklungsplans für Lübeck liegen die ersten Arbeitsergebnisse vor. Sie stellen die Basis dar für einen breiten, fachübergreifenden Dialog über die Zukunft der Kultur in Lübeck."

Die CDU unterstützt die weitere Planung und fordert Bürgermeister Jan Lindenau und Kultursenatorin Monika Frank auf, nun gemeinsam mit der Politik in den Bürgerdialog zu treten.

"Was wir wollen ist ein Fahrplan für die Lübecker Kultur nach der Corona-Pandemie, für die nächste Dekade. Wie können wir Kultur besser vernetzen und vermitteln? Wie sollen unsere Museen, Bibliotheken, Theater, Musik- und Kunstschulen - das kulturelle Leben in der Hansestadt über das Jahr 2030 hinaus aussehen? Diese Fragen kann die Verwaltung nicht alleine beantworten und gestalten. Dazu braucht es die Bürgerinnen und Bürger, denn die Kultur in der Hansestadt entsteht aus der Schaffenskraft ihrer Bewohner. Wenn die Pandemie vorübergeht soll ein neuer kultureller Frühling in Lübeck beginnen", sagt Lars Rottloff abschließend.

Lars Rottloff ist kulturpolitischer Sprecher der CDU.

Lars Rottloff ist kulturpolitischer Sprecher der CDU.


Text-Nummer: 143630   Autor: CDU-Fraktion/red.   vom 05.03.2021 um 16.24 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.