Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Erster Fußball-Einsatz für die Polizei seit dem Lockdown

Lübeck: Archiv - 06.03.2021, 18.24 Uhr: Am Samstag fand auf der Lohmühle ein Fußballspiel ohne Zuschauer statt. Erstmals seit dem Lockdown kam es am Rande zu einem Polizeieinsatz. Fans hatten vor dem Stadion Pyrotechnik in Grün-Weiß abgebrannt. Der Rauch vernebelte die Straße "Bei der Lohmühle".

Nach Polizeiangaben hatten sich 60 bis 70 vermummte Fans am Stadion versammelt und pünktlich zum Spielbeginn das Feuerwerk gezündet. Noch bevor die Polizei ihre Kräfte an der Lohmühle zusammen ziehen konnte, löste sich die Gruppe auf. Durch das Feuerwerk hatte sich eine Grasfläche auf rund 30 Quadratmeter entzündet. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Sachschaden entstand nicht.

Genutzt hat das Anfeuern durch die Fans nicht: Der VfB unterlag Fortuna Köln mit 1:2.

Zum ersten Mal seit dem Lockdown war die Lübecker Polizei wieder im Fußball-Einsatz. Symbolbild: Archiv

Zum ersten Mal seit dem Lockdown war die Lübecker Polizei wieder im Fußball-Einsatz. Symbolbild: Archiv


Text-Nummer: 143667   Autor: VG   vom 06.03.2021 um 18.24 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.