Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lübecks Antwort auf die Öffnungen: Etwas mehr Maske

Lübeck: Archiv - 06.03.2021, 20.19 Uhr: Mit Spannung wurde die neue Allgemeinverfügung der Hansestadt Lübeck zur Corona-Bekämpfung erwartet. Am Samstagabend wurde sie veröffentlicht. Als Reaktion auf die Öffnung des Einzelhandels weitet Lübeck die Maskenpflicht wieder auf den Bereich "Kaufhof" aus. Weitere Maßnahmen gibt es nicht.

Die aus früheren Allgemeinverfügungen bekannten Regelungen werden nun bis einschließlich 28. März 2021 verlängert. Neben den Bereichen in der Innenstadt, ZOB, Bahnhöfen und Travemünde wird die Maskenpflicht vor dem Hintergrund der Öffnung des Einzelhandels nun auch wieder für den Bereich Kaufhof verhängt.

"Die Hansestadt Lübeck vollzieht diese Erweiterung mit Bezug auf § 2a der neuen Landesverordnung des Landes Schleswig-Holstein, die ab 8. März 2021 gilt, in dem die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung in Fußgängerzonen, Haupteinkaufsbereichen, Bahnhöfen und anderen innerörtlichen Bereichen, Straßen und Plätzen mit vergleichbarem Publikumsverkehr vorgesehen ist", so die Stadtverwaltung.

Die Hansestadt Lübeck weist darauf hin, dass die Maskenpflicht gemäß Landesverordnung des Landes Schleswig-Holstein auch für Einkaufszentren wie den Citti-Park, LUV-Center, Campus Lübeck und vergleichbare Einkaufszentren gilt.

Demnach ist vor und in Verkaufs- und Warenausgabestellen des Einzelhandels, in abgeschlossenen Verkaufsständen, in überdachten Verkehrsflächen von Einkaufszentren, auf den jeweils dazugehörigen Parkflächen und auf Wochenmärkten von Kunden und dort Beschäftigten in Bereichen mit Publikumsverkehr eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Ausgenommen sind Beschäftigte, wenn die Übertragung von Viren durch ähnlich geeignete physische Barrieren verringert wird. Die Betreibenden haben die erforderlichen Maßnahmen zu treffen, um die Einhaltung dieser Pflicht zu gewährleisten.

"Der Bereich Kaufhof ist mit seiner großen Anzahl von Geschäften und der entsprechend hohen Besucherfrequenz mit den in der Landesverordnung genannten Bereichen gleichzusetzen, so dass ab kommender Woche auch dort die Maskenpflicht besteht", argumentiert die Stadtverwaltung.

Der Öffnung des Einzelhandels begegnet die Stadt mit einer geringfügigen Ausweitung der Maskenpflicht.

Der Öffnung des Einzelhandels begegnet die Stadt mit einer geringfügigen Ausweitung der Maskenpflicht.


Text-Nummer: 143669   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 06.03.2021 um 20.19 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.