Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Plakataktion: Kinder zuerst!

Lübeck: Archiv - 07.03.2021, 11.15 Uhr: "in Lübeck ist gerade verdrehte Welt", meint der Verein Elternstimme. "Noch bevor Kitas und Schulen wieder für alle Kinder geöffnet haben, werden eine ganze Reihe Öffnungen für Erwachsene ermöglicht. Für uns Eltern fühlt sich das nicht gut an, denn es wurde immer versprochen Kinder zuerst."

Bild ergänzt Text

Wir veröffentlichen die Mitteilung im Wortlaut:

(")Wir wollen gar nicht, dass sofort alle Kitas und Schulen wieder 100 Prozent geöffnet werden. Aber das Versprechen, dass Kinder zuerst wieder ein Stück Normalität und vor allem Bildung und soziale Teilhabe bekommen, wurde einfach nicht eingehalten. Es gibt immer noch Kitakinder, die nicht kommen dürfen, weil sie die Kriterien der eingeschränkten Regelbetreuung nicht erfüllen. Grundschulkinder dürfen nachmittags nach ihrem Wechselunterricht an den Schulen nicht betreut werden. Ab Klasse 7 aufwärts gibt es noch nicht mal eine Perspektive. Obwohl im Perspektivplan des Landes die angekündigten Inzidenzen bereits erreicht sind für weitere Schritte. Wir freuen uns für alle Bereiche, die wieder öffnen dürfen. Wir verstehen aber nicht, warum wieder ein Versprechen unseren Kindern gegenüber gebrochen wird.

Wer auch mit der aktuellen Öffnungsstrategie unzufrieden ist, kann jetzt Flagge zeigen und

- ein Plakat ins Fenster kleben:
- mit Farbe an die Scheiben malen
- ein Laken aus dem Fenster hängen

mit den Worten "KINDER ZUERST". Fotos davon können in den sozialen Medien geteilt werden.(")

Die ersten Plakate zeigen bereits die Unzufriedenheit, dass die Versprechen nicht eingehalten wurden. Fotos: Elternstimme

Die ersten Plakate zeigen bereits die Unzufriedenheit, dass die Versprechen nicht eingehalten wurden. Fotos: Elternstimme


Text-Nummer: 143671   Autor: Elternstimme/red.   vom 07.03.2021 um 11.15 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.