Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Linke: Frauen sind die Verliererinnen der Pandemie

Lübeck: Archiv - 07.03.2021, 13.05 Uhr: Zum internationalen Frauentag am 8. März zieht Die Linke Lübeck eine traurige Bilanz. Die Pandemie schade vor allem Frauen in allen Lebensbereichen.

"Frauen tragen die größte Last der Pandemie, sei es in systemrelevanten Berufen, sei es als Mutter zwischen Job, Home Office und Homeschooling bzw. Kinderbetreuung, sei es als Betroffene von Kurzarbeit und Niedriglöhnerin. Die volle Wucht von Verantwortung, Mehrfachbelastungen und Armut trifft vor allem Frauen“, erklärt Katjana Zunft, Fraktionsvorsitzende und Frauenpolitische Sprecherin der Partei.

Die Linke kritisiert, dass die Corona-Maßnahmen von Bund und Ländern es billigend in Kauf nehmen, dass Frauen beruflich und finanziell benachteiligt werden. "Anders ist es nicht zu erklären, dass sich mehr Gedanken um die Bundesliga und deren männlichen Spieler gemacht wird, als schnellst möglichst Luftfilter und Spritzschutz in Schulen einzubauen."

"Die Rundumleistung von Frauen wurde als selbstverständlich gesehen. Der Rückzug ins Home Office, und dabei gleichzeitig Kinder zu betreuen, wurde als selbstverständlich erachtet. Es ist aber eine Aufgabe die unmöglich zu schaffen ist und so nur Frust und Verliererinnen nach sich ziehen wird“, sagt Sohpie Bachmann, Sozialpolitikerin der Fraktion und Bewerberin zur Bundestagswahl.

Die Linke dankt allen Frauen "für ihre großartige Leistung in dem letzten Jahr und fordert ein sofortiges Umdenken von Bund und Ländern. Schulen und Kitas müssen sofort umgerüstet werden und Geld darf da keine Rolle spielen."

"Home Office ist eine gute Sache, wenn sie nicht zur Mehrfachbelastung wird und Karrierechancen für Frauen dadurch zunichte gemacht werden. Diese Pandemie wurde auf den Rücken der Frauen ausgetragen. Wir erwarten von den Verantwortlichen zügige Lösungen zur Entlastung und Wertschätzung dieser Leistung“, erklären Katjana Zunft und Sophie Bachmann für Die Linke Lübeck.

Sophie Bachmann und Katjana Zunft kritisieren, dass im Umgang mit der Pandemie falsche Prioritäten gesetzt werden.

Sophie Bachmann und Katjana Zunft kritisieren, dass im Umgang mit der Pandemie falsche Prioritäten gesetzt werden.


Text-Nummer: 143678   Autor: Linke   vom 07.03.2021 um 13.05 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.