Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Positiver Selbsttest? Sofort in Absonderung

Lübeck: Archiv - 14.03.2021, 17.50 Uhr: Ab Montag gelten in Lübeck neue Regeln: Wer bei eine PCR-Test, Antigen-Schnelltest oder Selbsttest positiv auf Corona getestet wurde, muss sich sofort häuslich isolieren. Das gilt auch für direkte Kontaktpersonen.

Die Hansestadt Lübeck erlässt eine Allgemeinverfügung über die Anordnung zur Absonderung (Isolation oder Quarantäne) wegen einer Erkrankung durch das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) oder der Einstufung als Kontaktperson Kategorie I in einer geeigneten Häuslichkeit, die ab Montag, 15. März 2021, bis einschließlich 3. Mai 2021, gilt.

"Da derzeit weder ein hinreichender Schutz der Bevölkerung durch Impfen, noch ein in Deutschland zur Behandlung zugelassenes Medikament zur Behandlung zur Verfügung steht, kommt der Verhinderung der Ansteckung durch das Virus besondere Bedeutung zu", so die Stadtverwaltung.

Personen, die durch einen PCR-Test, Antigen-Schnelltest (PoC-Test) oder Selbsttest positiv getestet wurden und Personen, die gemäß der RKI-Vorgaben als Kontaktpersonen der Kategorie I einzustufen sind, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach Kenntnisnahme auf direktem Weg in ihre Häuslichkeit zu begeben und sich dort in häusliche Isolation/Quarantäne zu begeben. Wer positiv getestet wurde, darf öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Bahn Taxi) nicht mehr nutzen.

Konkret bedeutet das, wenn zum Beispiel eine Person ein positives Testergebnis durch einen Antigen-Schnelltest erhält, ist die Person verpflichtet, das Ergebnis unverzüglich in einem Testzentrum oder durch den Hausarzt durch einen PCR-Test bestätigen zu lassen. Sollte eine Person ein positives Ergebnis bei einem Selbsttest erhalten, ist die Person verpflichtet, das Ergebnis unverzüglich durch einen Antigen-Schnelltest (PoC-Test) in einem Testzentrum bestätigen zu lassen. Sollte dieser Test auch positiv ausfallen, ist unverzüglich ein PCR-Test im Testzentrum durchzuführen.

Personen der Kategorie I gelten durch den Kontakt zu einer an dem Coronavirus erkrankten Person als ansteckungsverdächtig. Das sind zum Beispiel Personen mit mehr als 15 Minuten direkten Gesichtskontakt (face-to-face Kontakt, zum Beispiel ein Gespräch) und/oder längeren Aufenthalt im selben Raum (zum Beispiel 30 Minuten) mit hoher Konzentration infektiöser Aerosole und/oder dem direkten Kontakt zu Sekreten ausgesetzt waren. Die konkrete Definition des RKI ist hier abrufbar.

Die neue Allgemeinverfügung im Wortlaut: bekanntmachungen.luebeck.de

Bürgermeister Jan Lindenau hat eine neue Allgemeinverfügung erlassen. Auch nach einem positiven Schnelltest gilt sofortige Quarantäne.

Bürgermeister Jan Lindenau hat eine neue Allgemeinverfügung erlassen. Auch nach einem positiven Schnelltest gilt sofortige Quarantäne.


Text-Nummer: 143817   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 14.03.2021 um 17.50 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.