Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Digitaler Klima-Baum für Lübeck

Lübeck: Bei einer Schülerkonferenz, die wegen der Pandemie ausschließlich digital im Netz ablief, wurde ein Klima-Baum gepflanzt. Wie geht das denn? Im Workshop "Obstabenteuer – Bäume richtig pflanzen" am Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasium (CaJuBa) wurde im Computerraum eine Apfelbaum-Pflanzung digital simuliert und landesweit ausgestrahlt.

Die "2. Digitale Regionalkonferenz für Bildung für nachhaltige Entwicklung in Schleswig-Holstein", deren Gastgeber das CaJuBa war, fand unter strengsten Hygieneregeln statt: Die drei Workshop-Leiter, zwei Lehrerinnen des Lübecker Gymnasiums und Baumpflanzer Heinz Egleder vom Hanse-Obst e.V., mussten zunächst einen "Antigentest auf SARS-Covid-2" absolvieren, ebenso wie die vier ausgewählten Schüler Mara, Nele, Malek und Jolin.

Nach dem erfolgreichen Negativtest, durchgeführt von der Neuen Laurentius-Apotheke in der Schulaula, war weiterhin Maskenpflicht angesagt. Per Power-Point wurde das fachgerechte Pflanzen gezeigt, was Hanse-Obst bereits 1450-mal durchgeführt hat. Dann wurde der 1451. Baum gepflanzt, ganz real auf dem CaJuBa-Schulhof, vor laufender Digitalkamera. Hauptakteure waren die vier SchülerInnen, die zwei Baumpfähle per Ramme in den Schotterboden trieben, einen halben Kubikmeter Pflanzerde bewegten und nach etwa 40 Minuten den "Holsteiner Cox" unter Anleitung wässerten. Alles kinderleicht, wenn die Veredlungsstelle des Apfelbaums in richtiger Höhe platziert und der erforderliche Pflanzschnitt erfolgt ist.

In der Sonne war die Arbeit allerdings doch schweißtreibend und der Hanse-Obst-Apfelsaft fand durstige Abnehmer. Es gab am Ende nur zufriedene Gesichter über diesen ersten digitalen Klima-Baum in Schleswig-Holstein, womöglich eine bundesweite Premiere. "Dieser Klima-Baum kann 100 Jahre alt werden", dozierte Obstkenner Egleder und hofft auf viele Nachahmer von Lauenburg bis Flensburg. Für Lübecker Schulen und Kitas ist eine solche Pflanzaktion völlig kostenfrei, der Rotary Club Lübeck übernimm die Kosten. Neben "Obstabenteuer" gab es fünf weitere Parallel-Workshop, digital organisiert von der "Landeskoordination für nachhaltige Entwicklung" vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schleswig-Holstein.

Heinz Egleder bei der digital aufgezeichneter Pflanzaktion. Fotos: Anne Wolters Hanse-Obst

Heinz Egleder bei der digital aufgezeichneter Pflanzaktion. Fotos: Anne Wolters Hanse-Obst


Text-Nummer: 143883   Autor: Hanse Obst   vom 18.03.2021 um 09.35 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.