Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Linke: Lübeck muss Fahrradstadt werden!

Lübeck: Die aktuelle Auswertung des ADFC zum Lübecker Radverkehr bringt es an das Licht, was Radfahrende schon lange wussten, die Fahrradsituation in Lübeck ist eine Katastrophe (wir berichteten). Die Hansestadt brauche mehr Radwege und müsse investieren, fordert die Lübecker Fraktion der "Die Linke". Und betont, dass man immer wieder entsprechend Anträge in der Vergangenheit gestellt habe.

"Immer wieder hat die Groko Anträge von der Linken und anderen oppositionellen Fraktionen abgelehnt, die die Situation des Radverkehrs in Lübeck verbessern sollten. Immer wieder wurde behauptet, die Situation wäre gar nicht so schlecht, wie es die Opposition sagt. Nun haben wir es schwarz auf weiß, Lübeck muss endlich was tun", sagt Katjana Zunft, Fraktionsvorsitzende der Linken Lübeck.

Um eine fahrradfreundliche Stadt zu werden, brauche Lübeck mehr Radwege, noch besser Radschnellwege, mehr und bessere Abstellmöglichkeiten von Rädern und natürlich das nötige Geld dafür. Das alles habe die Fraktion "Die Linke" immer wieder in der Bürgerschaft beantragt. Leider sei das Meiste von der Groko immer wieder abgelehnt.

"Lübeck ist eine Stadt, in der viele Menschen Radfahren und das ist auch gut so, weil dadurch der gesamte Verkehr und die Umwelt entlastet werden. Aber viele Verantwortliche aus der Politik ignorieren diesen Umstand immer wieder. Auch Unfallschwerpunkte, wie zum Beispiel der Lindenteller, werden von der Groko meist nur aus Autofahrersicht gesehen. Wir fordern ein schnelles Umdenken, denn die Stadt der kurzen Wege muss endlich auch Fahrradstadt werden", erklärt Sascha Luetkens, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und baupolitischer Sprecher der Fraktion "Die Linke".

"Die Linke" werde sich mit weiteren Anträgen für die Stärkung des Radverkehrs in Lübeck einsetzen, so die klare Ankündigung. "Wir lassen da nicht nach, jetzt erst recht" erklären Katjana Zunft und Sascha Luetkens gemeinsam.

"Die Linke" will sich weiterhin für die Stärkung des Radverkehrs in Lübeck einsetzen.


Text-Nummer: 143884   Autor: Die Linke/Frak.   vom 18.03.2021 um 16.15 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.