Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Berufliche Perspektiven: AIM-Projekt berät Jugendliche

Lübeck: Archiv - 18.03.2021, 11.23 Uhr: Das AIM-Projekt (Ausbildung und Integration für Migranten) der Türkischen Gemeinde in Schleswig-Holstein, das vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus gefördert wird, bietet jungen Menschen mit Migrationshintergrund kostenfreie Hilfestellung und Unterstützung bei Fragen rund um das Thema Ausbildung an.

Trotz der Corona-Krise bietet das AIM-Projekt den jungen Menschen berufliche Perspektiven an und arbeitet intensiv daran, Betriebe und Nachwuchskräfte zusammenzubringen. Auch in dieser schwierigen Zeit steht ihnen ein kompetenter Berater zur Seite. Die Jugendlichen erhalten bei der AIM-Beratungsstelle Hilfestellung bei der beruflichen Orientierung, Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und Vermittlung von Ausbildungsplätzen.

Die Anlaufstelle steht Jugendlichen aus allen Nationalitäten offen. Gespräche und Termine können ausbildungsplatzsuchende Jugendliche unkompliziert bei H. Demirok unter der Telefonnummer 0451/3969833 oder per Mail unter aim-hl@tgsh.de vereinbaren.

Trotz der Corona-Krise will das AIM-Projekt jungen Menschen berufliche Perspektiven anbieten. Symbolfoto: Karl Erhard Vögele/Archiv.

Trotz der Corona-Krise will das AIM-Projekt jungen Menschen berufliche Perspektiven anbieten. Symbolfoto: Karl Erhard Vögele/Archiv.


Text-Nummer: 143885   Autor: TG in SH/Red.   vom 18.03.2021 um 11.23 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.