Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne Lübeck
Grüne Lübeck

Neuste Lübecker CO2-Bilanz: GAL ist alarmiert

Lübeck: Archiv - 19.03.2021, 10.48 Uhr: Die Lübecker Klimaleitstelle hat einen Bericht über den Ausstoß der Treibhausemissionen veröffentlicht. Dem Bericht zufolge ist der Ausstoß von 2015 bis 2019 um 11 Prozent gesunken. Ein Kurvendiagramm zeige jedoch, dass drastische Maßnahmen notwendig seien, um das Klimaziel in Lübeck zu erreichen, mahnt die Lübecker GAL. "Bis 2030 müssen wir die Emissionen um mindestens 50 Prozent senken, andernfalls bleiben die Treibhausemissionen mit rund 500.000 Tonnen über dem Ziel" so die GAL weiter.

Das entspräche den Emissionen des gesamten Verkehrs. In der Realität jedoch steige die Anzahl der in Lübeck angemeldeten Pkw.

Carl Howe (GAL) über die Blockadehaltung im Bauausschuss:

(")Dieser Vergleich macht in etwa deutlich, dass wir jede Möglichkeit nutzen müssen, um unsere Lebensgrundlagen zu erhalten. Ob CDU, SPD und FDP das noch begreifen, bleibt ungewiss. Immer wieder werden klimarelevante Anträge von diesen Fraktionen abgelehnt. Im Bauausschuss am vergangenen Montag wurde die Pop-Up Lane entlang der Ratzeburger Allee abgelehnt – nach elf Monaten Vertagung. Das zeigt, wie unernst es SPD und CDU mit der Verkehrswende ist.

Bei der Entwidmung und Bebauung von Landschaftsschutzgebieten fackeln CDU und SPD dagegen nicht lange. Auch unser Antrag künftig in allen Bebauungsplänen für städtische Flächen mit einem städtebaulichen Vertrag für Energie- und Klimaschutzmaßnahmen und einem klimafreundlichen Mobilitätskonzept zu verknüpfen wurde im vergangenen Jahr abgelehnt. Das Verhalten von CDU und SPD macht uns ernsthaft Sorgen. Wenn wir nachfolgenden Generationen eine Überlebenschance lassen wollen, müssen wir handeln.(")

Carl Howe (GAL) ärgert sich über die Blockadehaltung im Bauausschuss.

Carl Howe (GAL) ärgert sich über die Blockadehaltung im Bauausschuss.


Text-Nummer: 143909   Autor: GAL Lübeck/Red.   vom 19.03.2021 um 10.48 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.